Das Tor
zur
Welt

Frontansicht auf die Elbphilharmonie
© Jonas Weinitschke

29. März 2019

 

Von Hamburg in die Welt hinaus

Die Hansestadt Hamburg verteidigt seit Jahrhunderten ihre Stellung als "Tor zur Welt" und trägt damit nicht unerheblich zum Ansehen Deutschlands bei. Jüngste Beispiele dafür sind Hamburgs Entwicklung als Medienstandort und der Bau der Elbphilharmonie. Grund genug für die TOP 100, vor Ort diese Neuerungen in Augenschein zu nehmen.

Viele namhafte Medien sind dem Ruf der Hansestadt gefolgt, der bekannteste Name darunter sicherlich "Der Spiegel". Bereits in den 50er Jahren hatte sich das Nachrichtenmagazin in der Elbmetropole niedergelassen. Die TOP 100 erwartet nun der Einblick in den imposanten Glaspalast des "Spiegel" in der HafenCity und ein Meet & Greet mit dem derzeitigen Chefredakteur Steffen Klusmann.

Auch die Chefredakteure unserer Medienpartner "manager magazin" und "impulse" plaudern aus dem Nähkästchen. Wie arbeiten diese Medien? Vor welche Herausforderungen sind sie gestellt? Und was macht die Digitalisierung mit den traditionellen Medien?

Der Nachmittag gehört dem neuen Wahrzeichen der Stadt: der Elbphilharmonie. Sie hat sich vom Baudesaster zum Vorzeigeobjekt entwickelt. Wie dieser eindrucksvolle Wandel gelang, beschreibt die Marketingleiterin der "Elphi". Eine Führung durch den beeindruckenden Bau rundet den Tag ab. 

Infobox

Teilnehmerkreis: Exklusiv für die TOP 100

Ort: Hamburg

Preis: 

Information:  Anmeldungen bitte per Mail an riedmueller@compamedia.de