Algeco GmbH

Baugewerbe/Handwerk
Modulares Bauen hat das Potenzial, die Immobilienwirtschaft nachhaltig zu verändern.
Stefan Harder, Geschäftsführer

Wie wichtig die Unternehmensvision für Innovation bei Algeco ist, erklärt Stefan Harder.


Was ist das Erfolgsgeheimnis von Algeco?

Wir müssen uns ganz einfach davon verabschieden, Gebäude für die Ewigkeit bauen zu wollen. Die wahre Herausforderung unserer Zeit ist eine schnelle Schaffung passender Räume – für eine flexible Nutzung auf eine bestimmte Zeit.

Welchen Stellenwert hat in diesem Zusammenhang Innovation in Ihrem Unternehmen?

Innovation treibt uns an und hat uns vom einfachen Vermieter für Baucontainer zum Marktführer für modulare Raumlösungen gemacht. Mit SMART WORLD haben wir eine neuartige Gebäudekategorie geschaffen, sie verbindet die Ästhetik des Massivbaus mit der Schnelligkeit und der Flexibilität des modularen Baus. Die Projekte realisieren wir in Rekordzeit, jeweils individuell für jeden Bauherrn. Innerhalb von Wochen steht das Gebäude. So liefern wir Lösungen für die Herausforderungen unserer heutigen Gesellschaft – in Büro und Verwaltung, mit einer Infrastruktur für den Point-of-Sale, für Wohnungen, Schulen oder Kindertagesstätten. Und wir entwickeln uns weiter: Mit unserer Vision „ALGECO 2020“ haben wir unsere Firma in einen Thinktank verwandelt, um zum Nutzen der Kunden Produkte und Prozesse weiterentwickeln zu können.

Woran lässt sich Ihr Beitrag zu gesellschaftlichen Herausforderungen festmachen?

Am Beispiel von SMART KITA kann man das genau erkennen: Derzeit besteht in Städten und Gemeinden eine überaus große Notwendigkeit, sehr schnell viele Kindergarten- und Krippenplätze zu schaffen. Aber wie lange es bei diesem hohen Bedarf bleiben wird, ist unklar. Dies ist ein Investitionshindernis. Deshalb haben wir Angebote entwickelt, die bereits durchdachte Gebäudelösungen bieten: In nur zwölf Wochen kann eine Kita schlüsselfertig und komplett ausgestattet übergeben werden. Und sie kann mit dem Bedarf mitwachsen oder sich modular reduzieren lassen, ja sogar standortflexibel sein. Deshalb reden wir von „mobilen Immobilien“. Und das Beste daran ist, dass die absolute Kostensicherheit beim modularen Bauen es jeder Gemeinde und jedem Träger möglich macht, auch vorübergehende Spitzen genauestens zu budgetieren.