Infos zu
TOP 100
anfordern

Rommelag Unternehmensgruppe

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Icon für Standort Adresse
Talstraße 22-30 74429 Sulzbach-Laufen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK C: über 200
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
Rommelag Unternehmensgruppe

Sichere Methoden für Pharmahersteller


Mit ihren Maschinen und Verpackungen trägt die Rommelag Unternehmensgruppe dazu bei, dass Menschen überall auf der Welt Zugang zu sicheren und bezahlbaren Arzneimitteln erhalten. Die Keimzelle ihres Erfolgs ist ein selbst entwickeltes Verfahren zum aseptischen Abfüllen flüssiger Medikamente in Behältnisse aus Kunststoff. Dank der vorausschauenden Innovationsstrategie des Top-Managements übersteht dieses Familienunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg die Coronakrise nicht nur unbeschadet – sie geht sogar gestärkt aus ihr hervor.

Der Firmenverbund mit Hauptsitz in Sulzbach-Laufen hat sich in mehr als 60 Jahren zum Weltmarktführer in seinem Segment entwickelt. Rommelag baut und vertreibt aseptische Abfüllanlagen, die mittels des sogenannten Blow-Fill-Seal-Verfahrens Arzneimittelbehälter automatisch produzieren, keimfrei befüllen und sicher verschließen. So werden etwa Infusions- oder Inhalationslösungen, Augentropfen und neuerdings auch sensible temperaturempfindliche Impfstoffe in Einwegverpackungen gebracht. Das BFS-Verfahren gilt als äußerst sichere Abfüllmethode und ist daher bei Pharmaherstellern beliebt. Gert Hansen, der Sohn des Gründers, treibt als geschäftsführender Gesellschafter und technischer Direktor die strategische Entwicklung der Gruppe voran. „Mein Fokus liegt auf der Digitalisierung und auf der Produktentwicklung“, erklärt Hansen. „Häufig handelt der Mittelstand diesbezüglich auf Dauer nicht agil genug. Diese Gefahr bestand auch bei uns, deshalb halten wir dagegen.“

Prozesse optimieren

In der neuen Tochterfirma iLabs arbeiten Softwareentwickler an digitalen Dokumentationen und an Applikationen für die Industrie 4.0. Gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie sucht man Wege, um künstliche Intelligenz und Machine-Learning in die eigene Qualitätssicherung einzubinden. Und intern verbessern interdisziplinäre Teams im Wettstreit miteinander Maschinenkomponenten und Konstruktionsprozesse.

Gestärkt trotz Corona

Während der Coronakrise zeigt sich, dass die Innovationen Früchte tragen. So konnte das Unternehmen im Lockdown 2020 die Endabnahme seiner Maschinen durch die Kunden vom bis dahin zwingend erforderlichen persönlichen Vorgang sehr schnell auf rein virtuell vollzogene Abläufe umstellen. Eine Verbesserung des BFS-Verfahrens wiederum führte zum größten Auftrag in der Firmengeschichte: Ein US-Entwicklungspartner orderte elf Abfüllanlagen auf einmal, um binnen eines Jahres Covid-19-Impfstoff aus mehreren hundert Millionen vorgefüllten Ampullen für die Bevölkerung der USA bereitstellen zu können.

Bild von Gert Hansen
Gert Hansen
Icon für Geschäftsführender GesellschafterGeschäftsführender Gesellschafter