Infos zu
TOP 100
anfordern

PROXIA Software AG

Icon für IT-Entwicklung/-Beratung IT-Entwicklung/-Beratung
Weitere Branchen: Anlagen-/Maschinenbau | Automatisierungs-/Verfahrenstechnik | Metallherstellung/-verarbeitung
Icon für Standort Adresse
Anzinger Straße 5 85560 Ebersberg
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK A: bis 50
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
2
PROXIA Software AG

Frische Ideen für die Digitalisierung


Steigende Komplexität, zunehmende Unsicherheiten, immer kürzere Produktlebenszyklen, rascher Wandel – kurz gesagt, der Innovationsdruck auf Unternehmen steigt. Für den Innovationserfolg zählen Kreativität, Flexibilität, Geschwindigkeit und Spezialwissen. Mit ihrer MES-Software und jeder Menge Prozess- und Produktions-Know-how trägt die PROXIA Software AG nach dem Open-Innovation-Prinzip aktiv dazu bei, in Firmen die Entwicklung von Konzepten und Technologien für einen schnelleren Innovationserfolg anzuregen.

Mit ihren innovativen Konzepten und ihrer praxisorientierten MES-Software unterstützt PROXIA Produktionsunternehmen dabei, die Chancen des digitalen Wandels für sich zu nutzen und mit einer flexibleren Produktion besser auf die sich immer schneller ändernden Marktanforderungen zu reagieren. So hat dieser Mittelständler 2020 zum Beispiel einen metallverarbeitenden Betrieb in Slowenien komplett vom Unternehmenssitz in Ebersberg bei München aus vernetzt. „Die Alternative wäre gewesen, das Projekt vor Ort umzusetzen, was aber viel mehr Zeit benötigt und höhere Kosten verursacht hätte“, sagt die Vorständin Julia Klingspor. Gelungen ist dieser Start aus der Ferne dank spezieller Technologien in der MES-Software: Sie ermöglichen die Steuerung und Kontrolle der Produktion in Echtzeit über Remote. Die zunehmende Entwicklung hin zur mannlosen Produktion ist auch angesichts des Fachkräftemangels sinnvoll.

Gelebte Partnerschaft als Innnovationsmotor

Gerade in Zeiten der zunehmenden Bedeutung digitaler Geschäftsmodelle ist eine Öffnung des Innovationsprozesses auch in Produktionsunternehmen wichtig. Das können diese Unternehmen jedoch längst nicht mehr nur mit den eigenen Abteilungen leisten. Mit ihrem Open-Innovation-Prinzip begleitet PROXIA daher Betriebe auf dem Weg in die Digitalisierung. Julia Klingspor spricht sogar von einem Innovationsschub, der sich aus der engen Zusammenarbeit mit den Kunden ergeben kann. „Mit unserer partnerschaftlichen Herangehensweise an Projekte helfen wir ihnen, die täglichen Geschäfts- und Produktionsprozesse zu optimieren“, sagt Julia Klingspor.

Digitalisierung 2.0 mit Cloudtechnologien

Clouds sind sozusagen eine „verlängerte Werkbank“ für Produktionsdaten. Online- und Offline-Datenbanken müssen dafür sinnvoll miteinander kombiniert werden. PROXIA hat ein MES-System für den hybriden Betrieb beider Konzepte als Basis für eine zukunftsfähige, sichere und vollumfängliche Digitalisierung entwickelt. Es vereint die Vorteile der zentralen Datenhaltung mit den Vorzügen der cloudbasierten Speicherung von Daten. So kann der Anwender für jede Art von Daten selbst entscheiden, ob sie lokal in der eigenen IT-Infrastruktur oder in einer externen Cloud abgelegt werden.

Bild von Julia Klingspor
Julia Klingspor
Icon für VorständinVorständin