Infos zu
TOP 100
anfordern

Thermik Gerätebau GmbH

Icon für Elektronik/Elektrotechnik Elektronik/Elektrotechnik
Icon für Standort Adresse
Salzstraße 11 99706 Sondershausen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK B: 51 bis 200
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
11
Thermik Gerätebau GmbH

Kleiner, stärker, smarter


Wenn es um Innovationen geht, konzentriert sich die Thermik Gerätebau GmbH, der nationale und internationale Marktführer für Temperaturbegrenzer, auf drei Säulen: Grundlagenforschung, Entwicklungen im Kundenauftrag und ein umfassendes Patentmanagement. Damit baut das Unternehmen seine Qualitäts- und Innovationsführerschaft aus und entwickelt seine Temperaturbegrenzer technologisch weiter. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern vor allem um „kleiner, stärker, smarter“.

Temperaturbegrenzer sorgen dafür, dass technische Geräte nicht durch Überhitzung zerstört werden oder Feuer fangen. Die Thermik Gerätebau GmbH hat seit ihrer Gründung 1968 schon mehr als vier Milliarden Temperaturwächter hergestellt und verkauft. Das Unternehmen produziert in Deutschland, Rumänien, Malaysia und den USA und ist weltweiter Technologie- und Qualitätsführer. „Viele unserer Innovationen entstehen nicht durch direktes Suchen, sondern als Meilenstein auf dem Weg zu immer höherer Qualität“, erklärt der Inhaber Marcel P. Hofsaess, der das Familienunternehmen in zweiter Generation leitet.

Innovationen sind Chefsache

Etwa 15 Mitarbeiter sind in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung im thüringischen Sondershausen beschäftigt. In enger Kooperation mit Komponentenherstellern erarbeiten sie exakt passende Lösungen, die sicher sind, aber auch klein, stark und smart. Als Mastermind der Entwicklung hat der Geschäftsführer Hofsaess mittlerweile mehr als 700 Patente registriert. Wenn es so etwas wie ein Erfindergen gibt – in seiner Familie dürfte es zu lokalisieren sein: Sein Vater Peter Hofsaess brachte es auf 192 Patente, und sein Sohn Benito P. Hofsaess meldete schon als 20-Jähriger seine erste Erfindung an.

Wachstum im Automobilsektor

„Wir lassen alle Produkte schützen, die wir auf den Markt bringen. So gewinnen wir unser Alleinstellungsmerkmal, weil wir Produkte anbieten können, für die es keine alternativen Hersteller gibt“, erklärt Marcel P. Hofsaess. Hinzu kommt: Temperaturbegrenzer sind keine Nice-to-have-Produkte, sie sind Must-have-Produkte, denn sie schützen Elektromotoren und Medizingeräte, Kaffeemaschinen und Toaster. Ein besonders starkes Umsatzwachstum verzeichnet Thermik Gerätebau derzeit im Automobilsektor. Zum einen, weil die Zahl der Elektronikkomponenten in Kraftfahrzeugen zunimmt – und zum anderen, weil viele der kleinen, starken und smarten Wächter gebraucht werden, um die Batterien von Elektroautos vor Überhitzung zu schützen.

Bild von Marcel P. Hofsaess
Marcel P. Hofsaess
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer