Infos zu
TOP 100
anfordern

Couplink Group AG

Icon für IT-Entwicklung/-Beratung IT-Entwicklung/-Beratung
Weitere Branchen: Autozulieferer/Fahrzeugbau | Recycling/Entsorgung | Transport/Verkehr/Logistik
Icon für Standort Adresse
Mörserstraße 13 52457 Aldenhoven
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK A: bis 50
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
3
Couplink Group AG

Hohes Tempo ist typisch


Hunderte Fahrzeuge oder Außendienstmitarbeiter, die während ihres mobilen Einsatzes effektiv gesteuert werden müssen: Solche Szenarien gehören bei der Couplink Group AG zum Alltag. Sie digitalisiert und optimiert für ihre Kunden – Logistiker jeglicher Art oder Abfallentsorger – sämtliche Prozesse. Die dazu nötige Telematiktechnologie wird in die IT der Kunden integriert. Die Voraussetzung für Erfolg auf diesem Gebiet ist, stets am Puls der Zeit zu sein. Dabei hilft auch die Kooperation mit Forschern und Entwicklern an Hochschulen.

„Alles ist im Fluss“, so lautet ein Motto der Firmenleitung. „Wir hinterfragen uns ständig“, sagt Monika Tonne, die mit ihrem Mann das Telematikunternehmen gegründet hat und es auch mit ihm leitet. Bei den Prozessen, die die Kunden direkt betreffen, legt das Top-Management Wert darauf, deren Rückmeldungen, Erfahrungen und Wünsche aufzunehmen. Auf dieser Grundlage werden die Abläufe immer wieder diskutiert und überarbeitet, woraus sich oftmals Prozessinnovationen ergeben.

Workshops für Kundenwünsche

Im Alltag gilt also für die Mitarbeiter: Ohren offenhalten und nicht an alten Strukturen kleben. Innovation ist Teil der Unternehmensstrategie und wird laufend in Workshops und Meetings thematisiert. Auch für die Kunden gibt es eigens Workshops, in denen sie ihre Produktanforderungen definieren können. Verbesserungsvorschläge der Kunden werden bewertet und möglichst auch realisiert. Nach den Worten von Monika Tonne gelingt die Realisierung in 80 % der Fälle. Schließlich zähle man zu den „Machern“ und sei offen für Neues.

Forschungsinstitut als Partner

Ein weiteres Element der Innovationsstrategie ist die Ausrichtung von Fachtagungen zu den Themen Telematik und Digitalisierung. Interessenten können dort die Anwendung von Zukunftstechnologien in der Praxis erleben. So wird beispielsweise gezeigt, wie sich das Einbetten von Neuerungen in die Software dieses Unternehmens auswirkt. Partner der Veranstaltungen ist das Forschungsinstitut für Rationalisierung der RWTH Aachen. Die Firmeninhaber beschränken sich nicht darauf, Innovation nur von ihren 25 Beschäftigten zu fordern, sie wollen sie auch vorleben. Im Gespräch mit den Kunden geht es deshalb stets um die Frage: Wie lässt sich die Arbeit von Logistikern und Entsorgern mit moderner Software erleichtern? Kommt ein Vorschlag von den Kunden, wird nicht lange herumgeredet – denn wenn er verwirklicht werden soll, dann auch sehr schnell. Generell hält Jens Uwe Tonne ein hohes Tempo für typisch bei Couplink. „Während andere Unternehmen noch darüber diskutieren, ob etwas gemacht werden kann, haben wird es bereits umgesetzt.“

Bild von Monika und Jens Uwe Tonne
Monika und Jens Uwe Tonne
Icon für VorständeVorstände