Infos zu
TOP 100
anfordern

BüBa Büro- und Industriereinigung GmbH

Icon für Immobilien/Facility-Management Immobilien/Facility-Management
Icon für Standort Adresse
Bötzinger Straße 13 79111 Freiburg im Breisgau
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
GK C: über 200
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
2
BüBa Büro- und Industriereinigung GmbH - 1
Die BüBa reinigt seit mehr als 50 Jahren gewerbliche Gebäude – ob Bürogebäude, Werkshalle, Schwimmbad oder Altenheim. Auch Nebenleistungen werden erbracht, etwa ein Geschirrservice, Geschirrtücherwechsel oder die Reinigung von Kaffeemaschinen.

Spezialmischungen bei besonderen Problemen


Abends säubern die Mitarbeiter der BüBa Büro- und Industriereinigung GmbH ganz normale Büroräume, tagsüber sind sie oft mit komplizierten Sonderaufgaben betraut. Denn wenn ein Kunde etwa einen Bewirtungsservice für eine Konferenz benötigt, übernimmt die Freiburger Reinigungsfirma auch das. Diese Art der Rundumbetreuung hat das Unternehmen stark gemacht. Immer wieder springt es auch in Fällen ein, wo andere Reinigungsfirmen nicht mehr weiterwissen. Die Beschäftigten entwickeln dann oft eigene Lösungen für ihre Businesskundschaft.

Wenn es richtig schwierig wird, fühlt sich der Firmenchef Christoph Ernst herausgefordert. Ein Reinigungsproblem, für das es keine geeigneten Chemikalien auf dem Markt gibt? Von seinem bewährten Lieferanten lässt sich Ernst dann eine neue Mischung herstellen, die sich perfekt eignet. „Unsere Arbeit bewegt sich im Dreieck Mensch-Chemie-Maschine“, sagt er. Ein typischer Problemfall ist ein Neubau, in dem unterschiedliche Firmen zahlreiche Verunreinigungen auf Fensterrahmen und Türen hinterlassen haben. Die wieder ohne Beschädigungen zu entfernen erfordert viel Können und Erfahrung. Häufig sind aber auch Innovationen nötig.

Vielfalt als Erfolgsfaktor

Neue Ideen für Innovationen fördern Christoph Ernst und seine Schwester Christine, mit der er das vom Vater übernommene Unternehmen leitet. Die Mitarbeiterstruktur hilft dabei: 90 % der 350 Menschen im Haus haben einen Migrationshintergrund. Für andere Firmen wäre das vielleicht eine Belastung, BüBa jedoch profitiert davon. So haben viele ihrer Mitarbeiter einen Beruf erlernt, den sie in Deutschland nicht ausüben dürfen. Die Belegschaft ist daher auf ganz verschiedenen Gebieten qualifiziert. Ein gelernter Tischler baut somit seinem Arbeitgeber auch schon mal eine Spezialkonstruktion für den Sauger, mit dem sich versteckte Flächen gut reinigen lassen. Die Menschen bringen ihre vielfältigen Ideen gerne ein.

Digitalisierung bringt Tempo ins Unternehmen

Wichtig ist den Geschwistern Ernst der Einsatz digitaler Hilfen. „So können wir neue Ideen und Vorschläge schneller realisieren als andere“, erklärt Christoph Ernst. Gesäuberte Räume werden mit einem Tablet inspiziert, auftauchende Probleme landen dann in Sekunden bei den zuständigen Mitarbeitern – auch Sonderfälle, für die es noch keine Standardlösung gibt. Im Team werden diese Fälle umgehend besprochen. Und die digitale Zeiterfassung sei für beide Seiten von Vorteil, sagt Christine Ernst. Man weiß jetzt immer, wo und wie lange jeder gearbeitet hat. Die Beschäftigten wiederum können sich auf diese Weise sicher sein, plötzlich anfallende Sonderaufgaben auch wirklich honoriert zu bekommen.

Bild von Christine und Christoph Ernst
Christine und Christoph Ernst
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer


Interview Interview

Wie die gute Integration der Mitarbeiter mit Migrationshintergrund bei BüBa die Motivation und die Innovationsstärke in der Belegschaft steigert, erklären Christine und Christoph Ernst.
Jetzt lesen