Infos zu
TOP 100
anfordern

Variotech GmbH

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Weitere Branchen: Werkzeugbau
Icon für Standort Adresse
Lise-Meitner-Straße 12 48529 Nordhorn
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
73
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
3
Variotech GmbH

Es geht voran


Neue Ideen gehören bei der Variotech GmbH in Nordhorn zum täglichen Geschäft. Sie stellt Träger her, die Werkstücke wie Motorenkomponenten, Bremsen und elektronische Bauteile für die Automobil-, Elektronik- und Pharmaindustrie transportieren. Dieser Transport, etwa entlang einer Fertigungslinie, sollte möglichst sicher verlaufen. „Wir machen keine Standardprodukte und entwickeln stattdessen Träger, die genau zu den Werkstücken unserer Kunden passen“, erklärt der Geschäftsführer Benedikt Fleig.

Dieser niedersächsische Mittelständler geht konsequent den Weg vom Produzenten zum Data- und Business-Intelligence-Anbieter. Ein Beispiel dafür: Er macht seine Werkzeugträger mithilfe von Sensorfunktionen intelligent. Damit ist es möglich, Schäden an Werkstücken zu protokollieren – Industrie 4.0 ist für diese Experten kein Fremdwort. Um den Kunden zu veranschaulichen, wie der von ihnen gewünschte Träger aussehen könnte, nutzt das Unternehmen einen eigenen 3-D-Drucker-Park. Hightechmaschinen fertigen dort einen Prototypen des Werkstückträgers.

Jung und dynamisch

„Die besten Ideen kommen von unseren eigenen Leuten“, betont Fleig. Er lädt seine 73 Beschäftigten regelmäßig dazu ein, Vorschläge zu machen, die zur Weiterentwicklung der Produkte beitragen. Sind die Vorschläge von Erfolg gekrönt, honoriert der Geschäftsführer das – nicht nur mit lobenden Worten. Ist im Kopf ein Entwurf, wird in der Belegschaft nicht lange gefackelt und mit der Realisierung begonnen. „Wir treiben solche Prozesse an“, betont Fleig. Mit „wir“ meint er vor allem die Führungsriege, denn Innovation ist Chefsache bei Variotech. Ein Grund für die Aufgeschlossenheit des Unternehmens für Neues und Innovatives ist auch der frische Spirit des jungen Teams: Der Chef selbst ist erst 39 Jahre alt.

Mehr richtig als falsch machen

„Wer viel ausprobiert, kann auch Fehler machen“, lautet das Motto der Geschäftsführung. „Aber wir müssen immer ein bisschen mehr richtig als falsch machen“, ergänzt Fleig. Wenn die Mitarbeiter zwei Schritte nach vorne gehen, dürfen sie sich im Zweifelsfall auch einen zurückbewegen. Sein Fazit: Variotech habe sich dadurch in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt. Zugleich ist der Geschäftsführer fest davon überzeugt, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist: „In den Köpfen meiner Mitarbeiter schlummert noch viel Potenzial. Das muss nur noch geweckt werden.“ Ideen dazu, wie man dies schafft, haben die Beschäftigten gewiss. Wenn nicht sie, wer dann?

Bild von Die Geschäftsleitung
Die Geschäftsleitung
Icon für