Infos zu
TOP 100
anfordern

PROLIFE homecare GmbH

Icon für Gesundheitswesen Gesundheitswesen
Icon für Standort Adresse
Industriestraße 18 34260 Kaufungen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
85
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
PROLIFE homecare GmbH - 1

Onlineberatung für Medizinprodukte


Digitale Beratung für Hilfsmittel bei sensiblen chronischen Handicaps – was ungewöhnlich klingt, verwirklicht die PROLIFE homecare GmbH. Dieser Lieferant von Hilfsmitteln für Patienten mit chronischen Handicaps, etwa Inkontinenz, bringt jedoch nicht nur Produkte zu seinen Kunden: Im Mittelpunkt steht eine neutrale Onlineinformation, verbunden mit einer individuellen Beratung per Telefon oder Videochat. Genauso umfassend wie im Internet agiert dieser Mittelständler auch vor Ort. Eine ziemlich angenehme Lösung, nicht nur für jüngere Menschen.

Im Internet surfen, das ist heute nicht mehr nur für junge Leute attraktiv. Die Generation 60 plus und mit ihr auch immer mehr kranke Menschen sind genauso selbstverständlich online unterwegs: „Viele recherchieren intensiv zu ihren Krankheiten, sehen sich jedoch oftmals einer enormen Informationsflut gegenüber – unterschiedliche Produkttypen, viele Hersteller, jeder mit mehreren Produktvarianten, die wiederum verschiedene Features haben. Das überfordert viele“, sagt der Geschäftsführer Ansgar Tump.

Herstellerunabhängige Beratung

Mit fünf übersichtlichen Onlineportalen zu den Themen „Inkontinenz“, „Stoma“ – also künstliche Darmund Harnausgänge –, „Tracheotomie“, „künstliche Ernährung“ und „chronische Wunden“ hat diese Firma der Flut des Onlinehalbwissens ein kompaktes, hochwertiges Informationsangebot entgegengesetzt. „Wir wollen es den Betroffenen so einfach wie möglich machen, mit wenigen Angaben einen neutralen Überblick und objektive Informationen über ihre Krankheit zu bekommen“, erläutert Tump. Eine individuelle, professionelle und kostenfreie Beratung per Telefon oder Videochat, die Suche nach Experten im eigenen Wohnort und Vor-Ort-Schulungen zur Anwendung bestimmter Hilfsmittel runden das Angebot ab. „Gerade online ist die Hemmschwelle, Beratung und Hilfe bei Tabuthemen wie Inkontinenz anzunehmen, deutlich niedriger“, erklärt der Geschäftsführer Manfred Dreisbusch.

Warum nicht auch für Medizinprodukte?

Die Beratung bei Medizinprodukten für sensible chronische Krankheitsfelder war lange Zeit ein analoges Geschäft. Doch die Geschäftsführer von PROLIFE fragten sich schon früh, was das Internet für das eigene Metier bedeuten könnte. Inspiration holten sie sich bei anderen Branchen: Schon lange gab es Onlineportale von Finanz-, Versicherungs- oder Reisedienstleistern, auf denen man individuell zugeschnittene Produkte und Beratung finden konnte. „Warum nicht auch für Medizinprodukte?“, dachten sich Tump, Dreisbusch und ihr Team. Bis heute beschäftigen sich die Geschäftsführer frühzeitig mit wichtigen strategischen Fragen. Nur eins ist ihnen noch wichtiger: die Wünsche ihrer Kunden.

Bild von Ansgar Tump und Manfred Dreisbusch
Ansgar Tump und Manfred Dreisbusch
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer


Interview Interview

Warum das Team von PROLIFE homecare die Kunden mit Argusaugen beobachtet und wie man so zu Innovationen kommt, erklärt Ansgar Tump.
Jetzt lesen