Infos zu
TOP 100
anfordern

piccoplant Mikrovermehrungen GmbH

Icon für Biotechnologie/Life Science Biotechnologie/Life Science
Weitere Branchen: Gartenbau
Icon für Standort Adresse
Brokhauser Weg 75 26129 Oldenburg
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
29
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
piccoplant Mikrovermehrungen GmbH

Der Natur auf die Sprünge helfen


Es heißt, dass das Gras nicht schneller wächst, wenn man daran zieht. Elke Haase aber weiß, wie man Pflanzen auf die Sprünge hilft. Ihre piccoplant Mikrovermehrungen GmbH produziert jedes Jahr mehr als sechs Millionen Pflanzen im Reagenzglas. Durch das Klonen ausgesuchter Mutterpflanzen besitzen sie ganz besondere Eigenschaften. So können sie resistent gegen Viren, Hitze, Trockenheit oder Kälte sein oder außergewöhnlich ertragreich. Aus der Kreuzung von modernster Biotechnologie und Ökologie erwachsen immer neue Ideen.

Als Elke Haase vor 30 Jahren den Sprung aus der Wissenschaft in die Selbstständigkeit wagte, hatte die Biologin eine ungeheure Lust aufs Experimentieren mit der Pflanzenwelt. Das hat sich bis heute nicht geändert. „Noch immer gehöre ich zu den wenigen, die In-vitro-Technik zur Pflanzenvermehrung einsetzten“, erzählt die Geschäftsführerin. In ihrem Labor entsteht mithilfe modernster Biotechnologie in kurzer Zeit und großer Anzahl die Crème de la Crème der Pflanzenwelt.

Pflanzen, die Energie erzeugen

„Im Vordergrund steht inzwischen bei vielen Projekten der ökologische Gedanke“, erklärt Haase. So kreierte piccoplant einmal eine ganz besonders schnell wachsende Pappelsorte, die schwedischen Forstwirten half, Wälder zügiger aufzuforsten. Gezüchtete mehrjährige Biomassepflanzen, darunter bestimmte Gras- und Pappelsorten, können als nachwachsende Rohstoffe gleich mehrere zukunftsträchtige Eigenschaften besitzen. So können sie etwa die Fähigkeit haben, auf fast jedem Boden zu wachsen, in kurzer Zeit riesige Erträge zu liefern, Energie zu erzeugen, CO2 zu reduzieren, als nachwachsender Baustoff zu dienen oder verunreinigte Böden zu sanieren.

500 verschiedene Fliedersorten

Über die Funktionalität hinaus fasziniert Haase auch die Schönheit von Pflanzen. Deshalb ist piccoplant heute der weltweit größte Fliederproduzent. Rund 500 verschiedene Fliedersorten, darunter seltene historische Exemplare aus Frankreich und Russland, aber auch Azaleen, Rhododendren, Bambusarten und Gräser bringt die Pflanzenspezialistin zum Wachsen. Mit insgesamt rund 2.500 unterschiedlichsten Ornamental- und Feldpflanzen ist Vielfalt hier definitiv Programm: „Mir ist es wichtig, den Arten- und Sortenreichtum der Pflanzenwelt ein Stück weit zu erhalten“, sagt die Geschäftsführerin. So erweckt sie auch vergessene Pflanzen wie die einheimische Waldheidelbeere, die rote Walnuss oder seltene Feigen- und Gojisorten mit modernster Technik zu neuem Leben. Bei so viel blühender Vielfalt werden gewiss auch in Zukunft die Ideen nur so sprießen.

Bild von Elke Haase
Elke Haase
Icon für GeschäftsführerinGeschäftsführerin