Infos zu
TOP 100
anfordern

Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Weitere Branchen: Metallherstellung/-verarbeitung
Icon für Standort Adresse
Lechbrucker Straße 15 87642 Halblech
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
734
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
3
Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG - 1

Verstärkt kollaborativ


Mit kollektiver Intelligenz schneller ans Ziel: Darauf vertraut die Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG. Mit einer Onlineplattform unterstützt sie ihre Beschäftigten dabei, die internen Prozesse mitzugestalten und sich untereinander zu vernetzen. Außerdem lässt sich so der riesige Erfahrungsschatz jederzeit abrufen – ein gutes Fundament für technische Innovationen. Und eine sichere Basis für diesen führenden Systemlieferanten, um immer wieder neu in die Zukunft aufzubrechen.

Austausch und Mitbestimmung haben in diesem Unternehmen ihren festen Platz: Über die Qualitätsmanagementplattform „Q.wiki“ verbessern die Mitarbeiter interne Prozesse mittels Vorschlägen, Kommentaren und Querverbindungen. „Unsere internen Arbeitsabläufe sind auf dieser Plattform transparent dargestellt und können von jedem hinterfragt oder ergänzt werden“, sagt Mathias Bihler, der geschäftsführende Gesellschafter. Dadurch wächst die Plattform mit den alltäglichen Herausforderungen und regt zur Kommunikation und zum Mitdenken an: „Unser ‚Q.wiki‘ rückt das Qualitäts- und Prozessmanagement viel mehr in den Alltag unserer Mitarbeiter. Dank dieser Transparenz wird Innovation im gesamten Unternehmen erst wirklich gelebt“, sagt Bihler.

Mit einem Klick zum Erfahrungsschatz

Doch die Plattform vernetzt nicht nur das Team, sie bewahrt auch das Wissen aus mehr als sechs Jahrzehnten. Der jeweils aktuelle Erfahrungsschatz ist immer abrufbar, schafft wertvolle Synergieeffekte zwischen den Projekten und verhindert Wiederholungsfehler. Die Mitarbeiter können außerdem für neue Projekte auf einen großen Pool bereits erdachter Lösungen zurückgreifen – ein großes Plus, wenn am Ende fast jeden Projekts eine Sonderanlage steht. „Mit diesem großen Wissensschatz sichern wir unseren Kunden die Zukunft“, sagt Mathias Bihler.

Technologisch Schritt halten

Auf der Produktebene hat sich Bihler ebenfalls mit Zukunftsthemen beschäftigt, vor allem mit der Digitalisierung: Egal, ob 3-D-Technologie-Software zur Konstruktion von Stanz- und Biegewerkzeugen, intelligente, sich selbst steuernde Maschinen, Lösungen für die Datenverfügbarkeit von Prozessen oder vorausschauende Wartung – das Team hilft seinen Kunden, wo es nur kann, die digitalen Anforderungen der Industrie 4.0 zu meistern. Deshalb bejaht Mathias Bihler den Aufbruch in die Zukunft immer wieder aufs Neue: „Die Grenzen des technisch Machbaren immer weiter hinauszuschieben und dem Markt richtungsweisende Produkte zu bieten ist seit jeher unsere Erfolgsstrategie.“

Bild von Mathias Bihler
Mathias Bihler
Icon für Geschäftsführender GesellschafterGeschäftsführender Gesellschafter