Infos zu
TOP 100
anfordern

Oemeta Chemische Werke GmbH

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Ossenpadd 54 25436 Uetersen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
128
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
Oemeta Chemische Werke GmbH - 1

Heiße Ideen und coole Prozesse


Innovationen müssen nicht immer wie ein Feuerwerk sein – sie können auch kontrolliert und Schritt für Schritt an Gestalt gewinnen. So wie bei der Oemeta Chemische Werke GmbH: Sie stellt Kühlschmierstoffe her und gelangt seit Jahren systematisch zu Neuerungen. In einem klar abgesteckten Innovationsverfahren werden neue Technologien, Marktinteressen und Produktideen in eine Waagschale geworfen und intensiv analysiert. Heraus kommen jene Produktneuheiten, auf die der Markt gewartet hat.

Überall dort, wo Reibung entsteht, wo gebohrt, geschliffen oder gedreht wird, müssen Kühlschmierstoffe die Hitze abtransportieren. Die Experten der Oemeta widmen sich seit mehr als 100 Jahren der Optimierung dieser Stoffe – und das mit kühlem Kopf: „Wir sammeln, ordnen und prüfen Schritt für Schritt, welche potenziellen Ideen für neue Kühlschmierstoffe am Markt ankommen könnten“, erzählt der Geschäftsführer Thomas Vester. Seit 2008 bringt sein Unternehmen auf der Basis eines kontrollierten Innovations- und Entwicklungsprozesses, des sogenannten Technology-Roadmapping, immer wieder neuartige Ideen auf den Weg. Da verwundert es nicht, dass auf diesem Weg Produkte entstehen, auf die der Markt schon gewartet hat.

Riesiges Thema: Nachhaltigkeit

So gelang es diesem Hersteller mit Sitz in Uetersen bei Hamburg zuletzt, ein mineralölfreies Produkt auszuklügeln, das den Nerv der Kunden und der Zeit traf: „Wir haben den Trend zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit früh erkannt und sofort in ein neues Produkt verwandelt“, erklärt Thomas Vester. Der Erfolg dieses Produkts war somit keine Überraschung. Das lag aber auch daran, dass alle Abteilungen am Entwicklungsprozess beteiligt waren – von der Produktion bis zum Vertrieb. Machbarkeit und Marktrelevanz entstehen so beinah wie von selbst.

Mehr Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Mit Rohstoffherstellern und Hochschulen tüfteln die Entwickler dieses Unternehmens regelmäßig an neuen Materialien und Techniken, vor allem an Kühlschmierstoffen ohne Chemie. So entstand jüngst ein komplett biozidfreier Kühlschmierstoff, der die Gesundheit der Anwender und die Umwelt schont. Da die Oemeta 70 % ihres Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, zwingen nicht zuletzt die sich ständig ändernden Vorschriften das Team zum permanenten Umdenken: „Wir müssen unsere Rezepturen kontinuierlich anpassen und optimieren“, sagt Vester. Doch mit sensiblen Sensoren für den Markt ist das kein Hindernis, vielmehr ist es ein Sprungbrett zu innovativen und marktfähigen Produktneuheiten.

Bild von Thomas Vester
Thomas Vester
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer