Infos zu
TOP 100
anfordern

Kleine Riesen Nord gGmbH

Icon für Wohlfahrtspflege Wohlfahrtspflege
Icon für Standort Adresse
Esslinger Straße 69 73732 Esslingen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
116
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
3
Kleine Riesen Nord gGmbH

Spielen und Lernen verbinden


Kinder nicht einfach nur unterzubringen, sondern ihnen mit geplanten Aktionen einen breiten Erfahrungshorizont zu öffnen – das ist der Leitgedanke der Kleine Riesen Nord gGmbH. Sie ist auf vielfältige Weise innovativ. So ist sie Vorreiterin bei anspruchsvollen pädagogischen Konzepten, sie kooperiert mit Bauträgern und kann dadurch sehr schnell neue Kindertagesstätten eröffnen, und sie unterstützt Wissenschaftler dabei, pädagogische Erkenntnisse voranzubringen.

Jelena und Peter Wahler, die Gründer des Unternehmens, merkten vor mehr als zehn Jahren, dass eine Ganztagskinderbetreuung in Deutschland zum einen häufig fehlte, zum anderen nicht ausreichend in der Lage war, Kinder pädagogisch zu fördern. „Wenn ein Kind den ganzen Tag in der Kita ist, muss es dort all die Erfahrungen machen können, die es ansonsten zu Hause machen würde“, erläutert Jelena Wahler. In den 25 Kindertagesstätten, die ihr Unternehmen inzwischen aufgebaut hat, wird diese Anforderung erfüllt: Die Kinder haben die Möglichkeit, sich an vielfältigen Aktionen zu beteiligen – und sie können selbst auswählen, welche davon für sie passen.

Zukunftsweisendes Forschungsprojekt

Dieses Konzept kommt an. Doch die pädagogischen Erkenntnisse entwickeln sich natürlich weiter: Die Forscher des Leibnitz Instituts Magdeburg beobachten Kinder in ihrer natürlichen Spielumgebung und leiten daraus ab, welche Aufgaben und Spielsituationen besonders förderlich sind. Hierfür hat Kleine Riesen Nord eine Forschungskindertagesstätte eingerichtet, die über spezielle Beobachtungsräume verfügt. Wichtig dabei: Die Kinder werden nicht als Versuchskaninchen genutzt oder getestet, sie können sich ganz natürlich verhalten. „Aus den Beobachtungen der Forscher können sich Konzepte ergeben, die das Lernen im frühen Kindesalter optimieren, vielleicht sogar revolutionieren“, sagt Peter Wahler.

Strukturierte Prozesse

2019 will dieser Mittelständler fünf weitere Kindertagesstätten eröffnen und bleibt also auf Wachstumskurs. Er kooperiert mit mehreren Bauträgern und hat einen strukturierten Prozess erarbeitet, um Kindertagesstätten schnell aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Dieser Prozess umfasst die Zusammenarbeit mit den Behörden ebenso wie die Personalsuche. Besonders wichtig dabei: Es existiert zwar ein Basiskonzept, jedoch kann jede Kita an die örtlichen Bedingungen angepasst werden kann. Denn nicht nur Kinder haben ihre individuellen Bedürfnisse, auch jede Kindertagesstätte hat ihre ganz spezifische Situation.

Bild von Jelena und Peter Wahler
Jelena und Peter Wahler
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer