Infos zu
TOP 100
anfordern

GWH Immobilien Holding GmbH

Icon für Immobilien/Facility-Management Immobilien/Facility-Management
Icon für Standort Adresse
Westerbachstraße 33 60489 Frankfurt am Main
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
442
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
GWH Immobilien Holding GmbH - 1

Mehr Service mit weniger Papier


Während der Arbeitszeit mal eben in der Lounge Platz nehmen und sich mit Kollegen austauschen? An diese gänzlich andere Art der internen Kommunikation mussten sich die Angestellten der GWH Immobilien Holding GmbH erst einmal gewöhnen. Die „Ruhezonen“ im umgestalteten Verwaltungsgebäude des Unternehmens, das in Mitteldeutschland 50.000 Wohnungen an 90 Standorten verwaltet, sind exemplarisch für eine neue Innovationsstrategie. Und die setzt bei denen an, die sie verwirklichen – also bei den Mitarbeitern.

Der Ideenpool dieses Frankfurter Immobilienunternehmens ist gut gefüllt. Die daraus entwickelten Innovationen zielen vor allem darauf ab, den Mietern zwischen Dortmund und Heidelberg einen stets optimierten Service zu bieten. Doch auch die Partner der GWH, etwa Handwerksbetriebe und Lieferanten, profitieren davon – und nicht zuletzt die 442 Beschäftigten. Die arbeiten beispielsweise mit Hochdruck an der Digitalisierung der bestehenden Gebäude, um den Bewohnern das Leben angenehmer zu machen. Der höhere Komfort wird gerade älteren Menschen zugutekommen, denn dank sensorischer Assistenzsysteme in den Gebäuden steigt die gefühlte und die tatsächliche Sicherheit.

Kein Papier mehr

Viele Verwaltungsprozesse, zum Beispiel die Abwicklung von Mietverträgen oder Reparaturprojekten, sollen künftig ebenfalls komplett digitalisiert werden. „In absehbarer Zeit wollen wir möglichst kein Papier mehr bewegen“, erläutert der Geschäftsführer Stefan Bürger die Neuorientierung des 1924 gegründeten Unternehmens, das Jahr für Jahr zwischen 300 und 400 Wohnungen errichtet. Bürger und sein Geschäftsführerkollege Klaus Kirchberger wissen, dass tiefgreifende Veränderungen dieser Couleur ohne die Einbindung und das Engagement der Mitarbeiter ins Leere laufen – und entsprechende äußere Rahmenbedingungen erfordern.

Freiräume für kreatives Denken

Das erklärt den aufwendigen Umbau der Büros und der Arbeitsplätze. So ist ein Umfeld entstanden, das innovative Formen des Miteinanders ermöglicht und Freiräume für kreatives Denken und Handeln eröffnet. „Wir möchten die Neugier unserer Mitarbeiter auf Veränderungen wecken und sie dazu ermutigen, über den Tellerrand wohnungswirtschaftlicher Themen hinauszublicken“, erläutert Klaus Kirchberger. Was dazu nötig ist und wie das funktioniert, steht in einem gemeinsam entwickelten Leitbild – in dem sich übrigens auch die neue Art der Kommunikation in der Lounge wiederfindet.

Bild von Klaus Kirchberger und Stefan Bürger
Klaus Kirchberger und Stefan Bürger
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer