Infos zu
TOP 100
anfordern

Georg Reisch GmbH & Co. KG

Icon für Baugewerbe/Handwerk Baugewerbe/Handwerk
Weitere Branchen: Immobilien/Facility-Management
Icon für Standort Adresse
Schwarzachstraße 21 88348 Bad Saulgau
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
320
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
3
Georg Reisch GmbH & Co. KG - 1

Konstant gut und immer besser


Das bisher imposanteste Referenzobjekt der Georg Reisch GmbH & Co. KG steht in Ravensburg. Dort, mitten in der Altstadt, hat dieses Bauunternehmen aus Bad Saulgau mit dem Städtischen Kunstmuseum die weltweit erste Kunsthalle in Passivbauweise errichtet. Das 2013 eröffnete, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Museumsgebäude steht beispielhaft für den tiefgreifenden strategischen Wandel dieser 1933 gegründeten Firma, den die Brüder Hans-Jörg und Andreas Reisch 2002 eingeleitet haben.

„Bis zum Generationswechsel waren wir ein reines Bauunternehmen, das vorgegebene Pläne realisiert hat“, erzählt der Geschäftsführer Hans-Jörg Reisch. Davon ist kaum noch etwas übrig geblieben: Heute präsentiert sich das Familienunternehmen als innovativer Spezialist mit den Segmenten Planen und Bauen, Rohbau, Tiefbau/Ingenieurbau, schlüsselfertiges Bauen, Gebäudemanagement, Projektentwicklung und Betonfertigteile. Auf dieser Basis entstehen wegweisende Projekte in der Sparte „öffentliche Einrichtungen“, mit der diese Oberschwaben einen Großteil ihres Umsatzes von mehr als 100 Mio. € erwirtschaften. Ihre Kompetenz spiegelt sich jedoch auch im Bau von Büros und Industriegebäuden oder von Wohn- und Sozialimmobilien wider.

Nachhaltiges Bauen

„Seitdem wir uns auf öffentliche Einrichtungen konzentrieren, sind wir deutlich besser geworden und auch schneller gewachsen“, sagt der Geschäftsführer Wolfgang Müller und erklärt, woran das liegt: „Wenn man zum Beispiel eine Schule nur alle fünf Jahre baut, tut man sich damit relativ schwer. Richtig gut ist das nur mit Konstanz und Beständigkeit zu machen.“ Konstant gut und offenbar besser als viele Mitbewerber ist das Unternehmen mit seinen 320 Beschäftigten unter anderem auf dem Gebiet des nachhaltigen und ökologischen Bauens. Davon zeugt zum Beispiel die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 für die Errichtung des Leuchtturmprojekts in Ravensburg.

Bauen mit Holz

Beim Ausblick auf die mittel- bis langfristige Entwicklung dieses schwäbischen Mittelständlers berichtet der Geschäftsführer Andreas Reisch von dem Plan, sich verstärkt dem Thema „Bauen mit Holz“ zu widmen. Das erste Vorzeigeobjekt, ein in Holzhybridbauweise errichtetes Verwaltungsgebäude, steht bereits. Spannend dürfte zudem die bevorstehende Auseinandersetzung mit dem Feld „Architekturbeton für Fassaden“ werden. Der tiefgreifende strategische Wandel dieses Bauunternehmens lässt also weitere imposante Referenzobjekte erwarten.

Bild von Andreas Reisch, Wolfgang Müller und Hans-Jörg Reisch
Andreas Reisch, Wolfgang Müller und Hans-Jörg Reisch
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer