Infos zu
TOP 100
anfordern

CONFIDO Ingenieure GmbH

Icon für Baugewerbe/Handwerk Baugewerbe/Handwerk
Icon für Standort Adresse
Karl-Götz-Straße 5 97424 Schweinfurt
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
18
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
1
CONFIDO Ingenieure GmbH - 1

Emotionalität als Erfolgsfaktor


Bernd Schneider und Sven Dreyer führen die CONFIDO Ingenieure GmbH in Schweinfurt. Ihr Unternehmen plant, leitet und überwacht bundesweit große Neubau- und Sanierungsprojekte auf der Straße und an der Schiene. Um die anstehenden Aufgaben zu meistern, sucht das derzeit 18-köpfige Team kontinuierlich qualifizierte Verstärkung. Dabei zahlt sich aus, dass die beiden Inhaber für ihr außerordentlich wertschätzendes Verhalten bekannt sind. Bei Mitarbeitern und Auftraggebern punkten sie mit der sogenannten Emotional Selling Proposition, kurz ESP.

Die ESP als ein USP – so lässt sich prägnant beschreiben, welchen Umgang die beiden Geschäftsführer seit der 2012 erfolgten Gründung ihrer Firma mit Kunden und Partnerbüros, die bei Bedarf hinzugezogen werden, pflegen. Vor allem aber auch, welchen Weg sie hinsichtlich ihres Innovationsmanagements und ihrer Personalführung beschreiten. Bernd Schneider führt dazu aus: „Wir stehen im Wettbewerb um die besten Fachkräfte in der Baubranche und gewinnen sie glücklicherweise auch. Ein Schlüssel zu unserem Erfolg liegt darin, Menschen auf vielen Ebenen miteinander zu verbinden.“

Personal finden und binden

Zu den Hauptkunden dieser Ingenieure zählen Behörden und die Deutsche Bahn. Um vernetzte Prozesse auf deren Großbaustellen steuern zu können, bedarf es hoch qualifizierten Personals. Alle Beteiligten der CONFIDO wissen, was sie zu tun haben und was sie im Gegenzug vom Management erwarten können. Schneider und Dreyer verweisen mit Nachdruck darauf, dass sie Versprechen halten – Tag für Tag und nicht nur kurz nach Vorstellungsgesprächen. Neue Kollegen werden daher intensiv eingearbeitet und mit der Firmenkultur vertraut gemacht. Jeder ist dazu angehalten, Feedback nicht nur einzufordern, sondern auch zu geben. „Das ist keine Einbahnstraße“, betont Sven Dreyer. „Auf diese Weise können wir Fehler erkennen und falschen Entwicklungen entgegenwirken.“ Beide Chefs sind selbst tief in der Projektarbeit verwurzelt, entsprechend genau kennen sie die Bedürfnisse ihrer Teams und Kunden.

Kontinuität ist Trumpf

Das Ingenieurbüro steht nach sieben Jahren auf einem soliden Fundament: Seine Bonität ist ausgezeichnet, Ratingagenturen bewerten es als überdurchschnittlich gut. Sehr gute Perspektiven zeichnen sich derzeit vor allem bei der Bauüberwachung für die von Pannen geplagte Deutsche Bahn ab. Bernd Schneider setzt bei der Zusammenarbeit mit ihr wie immer auf langfristige Beziehungen. Sein Fazit: „Wenn eine junge Ingenieurin nach drei Jahren bei uns strahlend berichtet, dass sie trotz anderer Angebote keinen besseren Platz hätte finden können, dann macht uns das richtig stolz.“

Bild von Bernd Schneider und Sven Dreyer
Bernd Schneider und Sven Dreyer
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer