Infos zu
TOP 100
anfordern

Auktion & Markt AG

Icon für Internet/Multimedia/E-Commerce Internet/Multimedia/E-Commerce
Weitere Branchen: Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Sandbornstraße 2 65197 Wiesbaden
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
289
Stern-Icon für Teilnahmehinweis TOP 100-Teilnahmen
2
Auktion & Markt AG - 1

Gebrauchtwagen ins rechte Licht gerückt


Vor mehr als 30 Jahren fanden Auktionen noch vor Ort statt – am Pult, mit einem Hämmerchen und den zu versteigernden Autos direkt zum Mitnehmen. Heute ist das Geschäft der Auktion & Markt AG längst digital geworden. 120.000 Gebrauchtfahrzeuge versteigert sie europaweit pro Jahr an gewerbliche Käufer. Der Vorteil für Hersteller, Leasinganbieter, Autobanken, Autohändler oder Unternehmen mit Fuhrparks: Sie erhalten marktgerechte Preise und noch eine ganze Reihe von Services dazu.

In neun Auktionszentren bundesweit werden die Fahrzeuge aufgenommen, aufbereitet, technisch geprüft und für die Auktion vorbereitet. In weiteren sechs Kompetenz- und Logistikzentren werden Fahrzeuge exklusiver Einlieferer, etwa der BMW Bank und der BMW Group, ebenfalls für die Auktion vorbereitet: Die Mitarbeiter nehmen die Fahrzeug- und Bilderfassung vor, und zwar nach standardisierten Prozessen in eigens dafür eingerichteten Arbeitsbereichen und Fotokabinen. „So gewährleisten wir eine durchgehend hohe Datenqualität, die allen Bietern zugutekommt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Karl Rolf Muth.

Technik verbessert

Der Auktionsprozess wird kontinuierlich verbessert. So kooperiert dieser Mittelständler seit Kurzem mit einer Autobank, sodass er nun seinen Kunden direkt auf der Website eine Finanzierungsmöglichkeit anbieten kann. Zudem hat man eine App programmiert und inzwischen bedienerfreundlicher gestaltet, um der zunehmenden Nutzung von Mobilgeräten Rechnung zu tragen. Darüber hinaus haben diese Auktionsexperten weitere Geschäftsfelder eröffnet: Sie versteigern nicht mehr nur Gebrauchtwagen auf der Plattform „autobid.de“, die es mittlerweile in 22 Sprachen gibt; sie sind nun auch mit zwei weiteren Onlineplattformen aktiv – und zwar auf den Gebieten Immobilien- sowie Oldtimer-/Youngtimer-Versteigerungen. Die klassischen Automobile präsentieren sie außerdem auf einem eigenen Gelände, das über Gastronomie und Räumlichkeiten für spezielle Events verfügt.

Zwei Tage nur für Innovationen

Neue Ideen kommen zum einen von der Geschäftsführung, zum anderen aus der Belegschaft. Außerdem hat man eigens die Abteilung „Projekt und Innovation“ etabliert, die sich zusammen mit den Programmierern der hauseigenen Software einmal im Jahr für zwei Tage aus dem Tagesgeschäft zurückzieht und auf „Innovation Days“ über mögliche Entwicklungen berät. Dabei steht der Kundennutzen stets im Vordergrund. „Wir haben das Ohr immer am Kunden“, betont Muth. „Das unterscheidet uns von anderen in der Branche.“

Bild von Karl Rolf Muth
Karl Rolf Muth
Icon für VorstandsvorsitzenderVorstandsvorsitzender