Infos zu
TOP 100
anfordern

MDT technologies GmbH

Icon für Elektronik/Elektrotechnik Elektronik/Elektrotechnik
Icon für Standort Adresse
Papiermühle 1 51766 Engelskirchen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
63
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
MDT technologies GmbH

Biologisch wirksames Licht dank heller Köpfe


Im Smart Home funktioniert vieles von allein: Das Licht schaltet sich automatisch an oder aus, Geräte werden zu bestimmten Uhrzeiten aktiviert und Taster, Bewegungs- und Präsenzmelder sorgen für mehr Sicherheit und mehr Komfort. Für all diese Funktionen verwendet man in der Gebäudesystemtechnik das KNX-Bussystem – dafür ist die MDT technologies GmbH die Expertin. Denn von ihr, aus Engelskirchen im Bergischen Land, kommen immer wieder die neuesten Ideen für innovative KNX-Produkte.

Eine Idee ist die der vollautomatischen, tageszeitabhängigen Lichtsteuerung. Realisiert hat man sie mit dem neuen LED-Controller, der gegenüber der ersten Generation viele neue Funktionen hat: Abhängig vom Sonnenstand oder der Uhrzeit kann er die Farbtemperatur von LEDs anpassen und dadurch biologisch wirksames Licht erzeugen. Das Empfinden des Farbtemperaturverlaufs entspricht dem des natürlichen Tageslichts. „Aber wir sind noch einen Schritt weiter gegangen und können neben der Farbtemperatur die Helligkeit an die Uhrzeit anpassen“, erklärt der Geschäftsführer Hans-Joachim Kremer. „Das ist auf dem Markt bislang einzigartig.“ Wer nachts das Bad benutzt, möchte eine sanfte Beleuchtung, die die Nachtruhe nicht stört. Mittags hingegen ist helles Licht sinnvoll, das vielleicht sogar die Leistung steigert.

Prämien für Ideengeber

Zahlreiche Ideen kommen von der Geschäftsführung, aber auch die Entwicklung, das Produktmanagement und der Kundensupport haben viele gute Einfälle. Damit noch mehr Mitarbeiter motiviert werden, Verbesserungsvorschläge zu äußern, hat man jüngst eine Prämienaktion eingeführt: Jeder erfolgreiche Vorschlag soll honoriert werden. Alle Ideen landen beim Ideenmanager, der sie mit den Abteilungsleitern bespricht. „Auch kleine Verbesserungen können viel bewirken“, sagt Kremer. Er erhofft sich einiges von der Aktion.

Inspiration auf Messen holen

Aber auch von außen lässt sich das Unternehmen inspirieren. Messebesuche etwa gehören zur Routine. Denn hier erfahren die Mitarbeiter in Gesprächen mit den Elektrikern, die ihre Produkte in Wohnhäusern, Einkaufszentren oder Flughäfen verwenden, welche künftigen Funktionen in der Gebäudesystemtechnik sinnvoll sein können. Außerdem besteht ein reger Austausch mit dem Fachbereich einer Universität, der sich mit den Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine beschäftigt. „Nicht alles ist in der Praxis realisierbar, aber wir erhalten oft Impulse, mit denen wir weiterarbeiten können“, sagt Kremer. In seiner Schublade hat er sicher auch schon wieder neue Ideen für die Weiterentwicklung seines Produktsortiments.

Bild von Hans-Joachim Kremer
Hans-Joachim Kremer
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer