Kern Technik GmbH & Co. KG

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Icon für Standort Adresse
Fischbacher Straße 17 98553 Schleusingen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
144
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Maschinenbauer mit Anziehungskraft


Das Erfolgsgeheimnis der Kern Technik GmbH & Co. KG? Sie versteht es, große Anziehungskraft zu entwickeln – im wahrsten Sinne des Worts. Denn dieser Anlagenbauer im thüringischen Schleusingen befasst sich seit rund 60 Jahren mit Magnettechnik. Die von dem in vierter Generation familiengeführten Mittelständler erdachten und hergestellten Elektromagnete, Magnetventile, Steuerungen und Antriebe behaupten sich erfolgreich auch auf der internationalen Bühne. Verantwortlich dafür ist die ausgeprägte Innovationsfreudigkeit des Unternehmens.

Simple Haftmagnete kann man zwar auch ordern bei diesem Spezialhersteller – das Gros der Kundschaft ist aber an den komplexen elektromagnetischen Anwendungen interessiert, die sein Portfolio bereithält. Ob Steuermagnet, pneumatisches Magnetventil oder Sondergerät mit kundenspezifischen Aufgaben: Will man im internationalen Wettbewerb am Ball bleiben, muss das Know-how ebenso stimmen wie die Qualität der technologischen Infrastruktur. Dies gilt umso mehr, als auch diese Magnetspezialisten den Trend zur Digitalisierung spüren.

Hightech pur

„Datenerfassung und -verarbeitung und Vernetzung im Produktionsprozess werden immer wichtiger“, sagt der Geschäftsführer Hans-Jürgen Kern. Gleichzeitig fordert der Markt Produkte, die Hardwarefunktionen durch elektronische Steuerungstechnik ersetzen. Aber auch diagnosefähige und selbstlernende Systeme seien zunehmend ein Thema. Dementsprechend hoch hängt die Geschäftsführung die Messlatte. Fast ein Fünftel des Umsatzes investiert man in Innovationen. Die Ingenieure und Techniker konstruieren mit modernsten Werkzeugen, und auch die Fertigung ist Hightech pur: Neueste CNC-Bearbeitungszentren, rechnergesteuerte Schweißmaschinen und flexible Spulenfertigungseinheiten sorgen für schlanke Prozesse und eine gute Qualität. Die Leitplanken dafür bildet ein durchgängiges Qualitätsmanagement, an dessen Verfeinerung man stetig feilt.

Neuartiger Antrieb

Parallel dazu denkt man über neue Produkte nach: Im Fokus stehen hier gegenwärtig Magnetantriebe, die nicht nur digital gesteuert und diagnosefähig sein sollen, sondern auch energiearm und ressourcenschonend. „Beim Ausloten der Möglichkeiten kooperieren wir auch mit Experten an Hochschulen und Forschungseinrichtungen“, erzählt die Geschäftsführerin Cornelia Kern. Dies trägt nun erste Früchte: Ein neuartiger Magnetantrieb mit analoger und digitaler Steuerelektronik wird derzeit erprobt. Schon marktreif ist ein Linearantrieb mit hoher Performance. Innovationsfreudigkeit, die sich auszahlt: Fast ein Viertel ihres Umsatzes verdanken diese Thüringer Maschinenbauer solchen Marktneuheiten.

Bild von Cornelia und Hans-Jürgen Kern
Cornelia und Hans-Jürgen Kern
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer