Hagedorn Unternehmensgruppe

Icon für Baugewerbe/Handwerk Baugewerbe/Handwerk
Weitere Branchen: Recycling/Entsorgung
Icon für Standort Adresse
Werner-von-Siemens-Straße 18 33334 Gütersloh
Weitere Standorte

10437 Berlin
30179 Hannover
50737 Köln

Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
400
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Zukunftsfähig sein und bleiben


Pioniergeist hat die Geschichte der Hagedorn Unternehmensgruppe in Gütersloh von Anfang an geprägt: Neues wagen, sich weiterentwickeln, menschlich und technologisch Vorreiter sein – das ist der Antrieb dieses dynamischen Dienstleisters. Dies gilt auch für seine neu gegründete Akademie. Sie ist ein Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft und besticht unter anderem durch exklusiv gefertigte Virtual-Reality-Baggersimulatoren. Die Idee dazu hatte der Firmengründer Thomas Hagedorn.

Dieser Mittelständler ist ein Rundum-Dienstleister für die Geschäftsfelder Abbruch, Tiefbau, Entsorgung und Revitalisierung. „Wir wollen nach innen und außen wertvoll und wettbewerbsfähig bleiben“, sagt die Geschäftsführerin Barbara Hagedorn. Deshalb investiert das Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels in die Weiterbildung heutiger und zukünftiger Mitarbeiter – etwa mit Virtual-Reality-Simulatoren.

Kooperation mit Caterpillar

„Mit unseren Simulatoren wollen wir unsere Fachkräfte schulen und gleichzeitig technikaffine Schulabgänger anlocken. Viele Nachwuchskräfte wissen gar nicht so genau, welche Berufsbilder es bei uns gibt und wie spannend und lukrativ sie sind. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Firma Zeppelin Baumaschinen GmbH, der deutschen Vertriebs- und Servicepartnerin des weltgrößten Baumaschinenherstellers Caterpillar, und einem EDV-Spezialisten Virtual-Reality-Baggersimulatoren entwickelt. Zwar gibt es einfache Ausführungen auf dem Markt, aber in unserem sitzt man wie in einem Flugzeugsimulator. So etwas hat es für Baumaschinen bislang noch nicht gegeben“, erklärt die Geschäftsführerin Barbara Hagedorn. Zwei Jahre Entwicklungszeit wurden investiert, mit zwei Modellen geht die Akademie an den Start. Besuchen nun Schüler die firmeneigene Akademie, helfen die Simulatoren, ihren technischen Sachverstand zu erkennen und ihn gezielt zu fördern.

Offen für alle Interessenten

Das Programm der Akademie beinhaltet aber auch Seminare und Schulungen für verschiedene Berufsgruppen und Ausbildungsstufen – ob Baggerfahrer oder Führungskraft. Sie ist eine von wenigen anerkannten Prüfungsstätten, die etwa Abbruchbaggerfahrer, Baggerfahrer und Laderfahrer ausbilden darf. Entsprechende Lehrgänge und Prüfungen sind auch für Externe offen. So bekundete die Zeppelin Baumaschinen GmbH, als Mitentwickler der Baggersimulatoren, bereits Interesse an Seminaren. Die ersten Lehrkräfte und ein neues Bistro für alle Mitarbeiter und Auszubildenden gibt es bereits. Dies sind beste Voraussetzungen dafür, dass Hagedorn zukunftsfähig sein und bleiben kann.

Bild von Barbara und Thomas Hagedorn
Barbara und Thomas Hagedorn
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer