Infos zu
TOP 100
anfordern

Ewald Dörken AG

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk
Icon für Standort Adresse
Wetterstraße 58 58313 Herdecke
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
1000
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Ewald Dörken AG

Von der Magie der Farben


Gäbe es ein Zauberdach, es sähe vermutlich so aus: im Sommer weiß wie Schnee, um das Sonnenlicht zu reflektieren, und im Winter dunkel, um die Sonnenwärme zu absorbieren. Ein solches Zauberdach gibt es zwar noch nicht, dafür jedoch bald eine thermochrome Spezialfarbe, die diese beiden Eigenschaften in sich vereint. Für die Farbe hat die Ewald Dörken AG ein Patent angemeldet. Sie ist eine von mehr als 130 Patentanmeldungen in den letzten drei Jahren – und dieser Ideenreichtum grenzt fast schon an Magie!

Die Ewald Dörken AG ist eine Holdinggesellschaft mit vier selbständig operierenden Tochterunternehmen. Die sind Spezialisten auf den Gebieten der Bauverbundfolien, der Abdichtungs- und Korrosionsschutzsysteme, der Baufarben und der intelligenten Töntechnologien. In allen Tochtergesellschaften ist Innovation Chefsache: Die einzelnen Geschäftsführer sowie der Vorstand der AG engagieren sich in vielen Projekten persönlich für Neuerungen. „2017 haben wir das Innovationsmanagement zu 100 % dezentralisiert. Die Geschäftsführer und die Manager stehen in kompletter Verantwortung für dieses Thema ein“, berichtet der Vorstandsreferent Dr. Ilias Mokanis.

Große technologische Sprünge

Diese Umstellung hat sich bewährt. Denn bei den Projekten, die seither angegangen wurden, geht es um mehr als nur die Verbesserung bestehender Produkte. Immer häufiger beweisen die Entwickler und Geschäftsführer der Tochtergesellschaften Weitblick – und zwar systematisch. „Im Vergleich zu früheren Ideen sind die neuen nun viel radikaler, und der technologische Sprung ist viel größer. Das geht so weit, dass wir uns jetzt auch in komplett neuen Kundengruppen bewegen“, erläutert Dr. Mokanis.

Neue Produkte für neue Kundengruppen

Ein gutes Beispiel hierfür sind die Mikroschicht-Korrosionsschutzsysteme, auf die die Tochtergesellschaft Dörken MKS spezialisiert ist. Bislang belieferte man damit vorwiegend die Automobilbranche. Doch inzwischen werden auf der Basis dieser Technologien auch maßgeschneiderte Produkte für Schienenverkehr-, Logistik- und Transportanbieter entwickelt. Bei der Ewald Dörken AG hat Innovation eben seit über 125 Jahren Tradition. Und ihre Mitarbeiter tüfteln nach wie vor mit großer Energie und der vollen Unterstützung des gesamten Top-Managements an neuen Lösungen. Nicht umsonst lautet das Firmenmotto „Keep moving“. Dass man das tatsächlich beherzigt, bezeugen die zahlreichen angemeldeten Patente – darunter auch die nahezu magische Dachfarbe.

Bild von Thorsten Koch
Thorsten Koch
Icon für VorstandVorstand