Infos zu
TOP 100
anfordern

Ernst Rittinghaus GmbH

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Kruppstraße 33 58553 Halver
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
33
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Künstler in Reinraumkultur


Ist es die sprichwörtliche westfälische Zurückhaltung, die Bernd Rittinghaus sein eigenes Unternehmen im bundesweiten Mittelfeld vermuten lässt? Immerhin wartet das Kundenportfolio der Ernst Rittinghaus GmbH mit klangvollen Namen auf, etwa aus der Medizintechnik. Vor mehr als 60 Jahren in einer ehemaligen Gesenkschmiede gegründet, hat sich dieser Mittelständler im westfälischen Halver zu einem ausgewiesenen Kunststoffspezialisten entwickelt, der auf modernste Produktionstechnik und konsequente Kundenorientierung setzt.

Das Familienunternehmen, dem Bernd Rittinghaus in dritter Generation als Geschäftsführer vorsteht, produziert Artikel aus Kunststoff für unterschiedliche Branchen – darunter zunehmend Medizintechnik- und Biotechnologiefirmen. „Unsere Kernkompetenz ist die Herstellung hochpräziser Produkte mit anspruchsvoller Bauteilgeometrie“, erklärt Rittinghaus. Gegenwärtig 33 Mitarbeiter, mehrheitlich hoch qualifizierte Konstrukteure, Mechaniker und Formenbauer, entwickeln, planen und fertigen Kunststoffspritzgussteile: etwa kleinste Zahnräder, filigrane Steckerkonturen und komplexe Blutpumpen.

Mehr Qualität und Effizienz

Möglich macht die Herstellung solcher High-End-Produkte vor allem das große Know-how dieses Mittelständlers und seine konsequente Ausrichtung auf innovative Herstellungsprozesse. So plant, konstruiert und baut man alle Werkzeuge und Formen im eigenen Haus. Stetige Investitionen in neue Technologien und Maschinen tragen ebenso zu Qualitätsund Effizienzsteigerung bei wie die Fortentwicklung von Infrastruktur und Prozessen. So hat man etwa ein modulares Konzept für die Reinraumproduktion entwickelt, das eine effektive Herstellung kontaminationsarmer Artikel ermöglicht. Aktuell forscht man überdies an der Automatisierung von bisher manuell erledigten Tätigkeiten. Zu den jüngsten Innovationen gehört beispielsweise eine selbst programmierte Software, die Produktinformationen verkettet.

Auf Expansionskurs

Es sind genau diese Stärken, die es dem Mittelständler ermöglichen, die ausgefallensten Kundenanforderungen zu erfüllen. Dabei betrachtet man sich nicht als Lieferant, sondern als zentraler Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Produkte. Bei Entwicklungsprojekten hält man die Kunden mit regelmäßigen Informationen über den Projektfortgang auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass der Entwicklungsprozess in die richtige Richtung geht. Qualitäten, die honoriert werden, wie volle Auftragsbücher belegen. Die Zeichen stehen deshalb auf Expansion: So will die Firma sich nicht nur personell verstärken, ein Neubau wird die Betriebsfläche um die Hälfte erweitern, die Reinraumkapazität verdoppelt sich gar.

Bild von Bernd Rittinghaus
Bernd Rittinghaus
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer