era-contact GmbH

Icon für Elektronik/Elektrotechnik Elektronik/Elektrotechnik
Weitere Branchen: Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Gewerbestraße 44 75015 Bretten
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
163
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
era-contact GmbH

Die Profikuppler


In zweiter Generation schreibt dieser Mittelständler seine Erfolgsgeschichte nun schon fort: Die era-contact GmbH aus dem badischen Bretten ist Technologie- und Weltmarktführer bei elektrischen Bahnkupplungen und ein gefragter Systemlieferant in Sachen Kabelkonfektion, UIC-Steckverbindungen und Kontaktsysteme. Sie entwickelt fast alle Neuheiten gemeinsam mit ihren Topkunden. Intern setzt dieses Familienunternehmen schon längst auf eine papierlose Fertigung und andere Industrie-4.0-Anwendungen.

Werden heute Zugteile zusammengekoppelt, ist es vorbei mit der Eisenbahnromantik: Es muss schnell und effizient gehen, zudem müssen neben Strömen und Steuersignalen auch Fast-Ethernet-Signale übertragen werden. era-contact ist der einzige Hersteller weltweit, der hierfür eine optische GBit-Übertragung anbietet – galvanisch getrennt und quasi verschleißfrei. Innovationen entstehen hier überwiegend in enger Allianz mit Kunden, wie zum Beispiel Voith. In gemeinsamen Ideenmeetings richtet man den Blick in die Zukunft: Was braucht der Markt in zehn Jahren? Wie kann der Nutzen für die Anwender verbessert werden? Der Geschäftsführer Jochen Kurz spricht von „nachhaltigen Partnerschaften auf Augenhöhe“.

Zukunftsmarkt autonomes Fahren

Die „Profikuppler“ profitieren von ihrer Zugehörigkeit zur aichele GROUP, die agiert weltweit erfolgreich in den Branchen Bahn, Automotive, Nutzfahrzeuge, Baumaschinen sowie in der Mess- und Medizintechnik und im Maschinen- und Anlagenbau. Auch aus diesem Verbund erwachsen immer wieder neue Produkte. Derzeit laufen bei era-contact vielversprechende Projekte zu den Themen E-Mobilität und autonomes Fahren. Im Nutzfahrzeugsektor ist die Firma mit Kabelkonfektionen bereits gut verankert. Auch der Geschäftsführer Bernd Geiger verweist in diesem Zusammenhang auf die enge Kundenbindung: „Wir sind bei Herstellern in die Entwicklung einbezogen und helfen, Kabel einzusparen oder im Motorraum besser zu führen.“

Papierlose Fertigung

Innovationen realisiert man zudem in der eigenen Fertigung. Als Partner im vom BMBF geförderten Forschungsprojekt „INTRO 4.0“ führt era-contact in enger Zusammenarbeit mit dem wbk Institut für Produktionstechnik in Karlsruhe zentrale Anwendungen der Industrie 4.0 ein. Bestens bewährt hat sich etwa die papierlose Fertigung: Pläne und Arbeitsaufträge kommen digital auf einen Bildschirm an die Werkbank. Früher mussten dazu Papiere aus Schubladen geholt und Änderungen mit Stift und Lineal ausgeführt werden. Jetzt gibt der Ausführende direkt vom Arbeitsplatz digitale Korrekturen oder Infos durch. Rückkopplung, schnell und effizient!

Bild von Jochen Kurz und Bernd Geiger
Jochen Kurz und Bernd Geiger
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer