Infos zu
TOP 100
anfordern

EPI-USE Labs GmbH

Icon für IT-Entwicklung/-Beratung IT-Entwicklung/-Beratung
Icon für Standort Adresse
Altrostraße 31 69190 Walldorf
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
30
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
EPI-USE Labs GmbH

Werte schaffen durch Innovation


Proaktiv statt reaktiv sein, sich gezielt Gedanken machen und den Kunden einen Mehrwert bieten, der ihnen mittel- und langfristig weiterhilft: Diese Herangehensweise bildet die Basis für den Erfolg der EPI-USE Labs GmbH. Sie ist ein weltweit tätiges Softwareunternehmen und konzentriert sich auf die Themen HR-Reporting, System-Transformationen und Testdaten im SAP-Umfeld. In den vergangenen fünf Jahren, also seit 2013, hat sie ungefähr 250 Neukunden gewonnen – vom Unternehmen mit 100 Beschäftigten bis zum DAX-Konzern.

Die Wachstumsstory dieses Mittelständlers klingt wie ein Traum: Fünf Wissenschaftler von der Universität Pretoria machten sich vor gut 30 Jahren selbstständig, um eine Personalabrechnungssoftware zu entwickeln, die auf SAP-Programmen aufbaut. Zur Personalabrechnung kam das Reporting hinzu – und das Start-up mit fünf Gründern wuchs zu einer Unternehmensgruppe mit weltweit 1.600 Beschäftigten. „Unser Engpass ist derzeit die Manpower. Es ist nicht einfach, qualifizierte neue Mitarbeiter zu finden. Ansonsten würden wir stärker wachsen“, berichtet der Geschäftsführer Henrik Stammer.

Komplex und doch einfach zu bedienen

Wie kommt so ein Erfolg zustande? Das kurze, aber einprägsame Firmenmotto bringt es perfekt auf den Punkt: „Value through innovation.“ Stammer erklärt: „Wir wollen für den Kunden Werte schaffen durch Innovation. Und wir wollen geistiges Eigentum schaffen, das uns ein Alleinstellungsmerkmal gibt und das man nicht einfach kopieren kann, weil der Aufwand, der dahintersteckt, zu groß ist“, verrät der Geschäftsführer. Angenehm für den Kunden: Obgleich die Software mit enormem Aufwand entwickelt und perfektioniert wurde, ist sie ultraeinfach zu bedienen und selbst von SAP-unkundigen Anwendern in wenigen Minuten per Drag-and-drop bedienbar.

Am Puls der Zeit

Mithilfe von Manpower und Entwicklungs-Know-how hat sich das Unternehmen zum weltweiten Marktführer emporgearbeitet und, wie Warren Buffett es wohl sagen würde, eine Art Burggraben geschaffen. Doch auf diesen Erfolgen ruhen sich die Entwickler nicht aus, vielmehr arbeiten sie schon intensiv an neuen Themen. So hat das Unternehmen inzwischen eine hohe Kompetenz auf dem Gebiet der SAP-Datenkopien und der Datenmigration; man befasst sich zudem mit der EU-Datenschutzverordnung und mit der Integration von Cloudlösungen. Um „Value through innovation“ zu schaffen, bleiben die Entwickler stets am Puls der Zeit – und sie bereiten sich schon heute auf das für 2023 angekündigte neue SAP-HCM-System vor.

Bild von Henrik Stammer
Henrik Stammer
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer