Infos zu
TOP 100
anfordern

Döllken-Kunststoffverarbeitung GmbH

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Beisenstraße 50 45964 Gladbeck
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
487
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Alles aus einer Hand


Kanten für Möbelhersteller in aller Welt produziert die Döllken-Kunststoffverarbeitung GmbH in Gladbeck. Ihre Verantwortlichen erkannten früh die Bedeutung des Kunststoffs – heute ist das 1887 gegründete Unternehmen Spezialist für Kunststoffprofile. Weil für die Veredelung von Möbeln aber neben Kanten auch Oberflächen benötigt werden, entwickelt Döllken zusammen mit den Schwesterfirmen in der SURTECOGruppe das Prinzip des „One-stop-Shoppings“.

Die Idee dahinter ist so einleuchtend wie einfach: Der Kunde bekommt bei SURTECO alle Materialien und Produkte zur Oberflächenveredelung aus einer Hand; jeder Kunde wird nur noch von einem Ansprechpartner betreut. Dies hat nicht nur Vorteile in der Kommunikation, sondern stellt auch sicher, dass Kanten und Oberflächen exakt zueinander passen. Damit auch die Farbe jeweils identisch ist, entwickelt dieser Hersteller gleiche Pigmentfamilien für die verschiedenen Produkte. Zur weiteren Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Einzelfirmen werden diese in naher Zukunft zu einem Unternehmen fusionieren.

Immer den Kunden im Blick

Aber nicht nur bei industriellen Großabnehmern blicken die Verantwortlichen von Döllken stets auf den Kunden. So gibt es für Handelspartner das „Kanten- Sofort-Programm“: Zu mehr als 10.000 Dekoren führender Plattenhersteller sind vorgefertigte Kanten vorrätig und werden, auch in Kleinmengen, innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert. Passend dazu hat man den „Kantenfinder“, ein webbasiertes Tool, entwickelt. Damit kann ein Handwerksbetrieb online die von ihm verarbeitete Spanplatte mit Beschichtung auswählen und erhält dann Vorschläge für geeignete Kanten. Die können sofort bestellt werden. Möchte er sich nicht gleich entscheiden, kann er sich zunächst ein Muster liefern lassen.

Lernreisen zum Kunden

Über diese Prozessinnovation hinaus hat Döllken mit „Fusion Edge“ ein innovatives Produkt geschaffen. Hierbei handelt es sich um eine Kante, auf die schon ein farblich identischer Kunststoff aufgebracht ist. Bei der Weiterverarbeitung wird dieser Kunststoff erhitzt und die Kante direkt an die Holzplatte geklebt. Das spart den Kleber, und Farbabweichungen werden vermieden. Das Einnehmen der Kundenperspektive fördert die Geschäftsführung durch Lernreisen: In regelmäßigen Abständen werden die Produktionsmitarbeiter zu ausgewählten Kunden eingeladen. Dort können sie sich ein Bild davon machen, wie mit ihren Kanten gearbeitet wird und welchen Einfluss ihre Leistung auf deren Produktion hat. Diese Wertschätzung führt dann im besten Fall zu weiteren Innovationen.

Bild von Peter Schulte und Frank M. Bruns
Peter Schulte und Frank M. Bruns
Icon für GeschäftsführungGeschäftsführung


Interview Interview

Innovation findet tagtäglich statt – wie das bei Döllken aussieht, weiß Frank M. Bruns.
Jetzt lesen