Bernd Münstermann GmbH & Co. KG

Icon für Anlagen-/Maschinenbau Anlagen-/Maschinenbau
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk
Icon für Standort Adresse
Lengericher Straße 22 48291 Telgte
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
245
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Neue Wege gehen


Seit der Übernahme durch Bernd Münstermann 1978 hat sich die Bernd Münstermann GmbH & Co. KG in fünfter Generation zu einem führenden Unternehmen des Sonderanlagenbaus entwickelt. Es ist tief in der Region Münsterland verwurzelt. So ist die Prokuristin Magdalena Münstermann Initiatorin des „Telgter Modells“, das die Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen fördert. Aus gutem Grund: „Dank des Telgter Modells werden Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis für die Schüler vor Ort erlebbar und erfahrbar.“

Die Kernkompetenzen dieses Mittelständlers liegen in der Konstruktion und der Fertigung von Sonderanlagen. Sein Produktschwerpunkt hat von Anfang an auf Trocknungsanlagen gelegen, dazu gehören etwa Durchlauftrockner und Kammertrockner. Inzwischen fertigt das Unternehmen aber auch Anlagen, die beispielsweise den gesamten Produktionsprozess von feuerfesten Materialien abdecken. Zu seinem Kundenkreis zählen zudem Firmen aus den Industriezweigen Batterieherstellung, Chemie, Glas- und Steinwolle, Guss, Keramik und Tabakverarbeitung.

Ausbau zum Systemanbieter

Aufgrund der Erweiterung des Produktportfolios um Materialhandling und Anlagen zur Luftreinhaltung ist es den Verantwortlichen in den letzten Jahren gelungen, Münstermann als Komplettanbieter von Trocknungs- und Wärmebehandlungsanlagen einschließlich der dazugehörigen Förder- und Filtertechnik zu positionieren. Der Geschäftsführer Frank Münstermann betont: „Unser Erfolg basiert auf unserer verfahrenstechnischen Kompetenz, der Entwicklung von innovativen Neuerungen im Sondermaschinenbau, aber vor allem auch auf unserem unbedingten Willen, Projekte bestmöglich zu realisieren.“

Innovative Eigenkonstruktionen

Wenn es die Aufgabe erfordert, geht man bei Münstermann auch ungewohnte Wege. So zum Beispiel bei der Modernisierung eines Prozessfilters für Sprühtrockner, die zur Herstellung von Kupferoxychlorid dienen: Da der zu filternde Stoff stark korrosiv ist, wurde der komplette Filter neu konstruiert, und zwar aus drei bis fünf Millimeter dickem Kupferblech. Ein anderes Beispiel: eine Produktionslinie für feuerfeste Steine. Hier war die besondere Herausforderung die Konzeption der Einhausung der Anlage. Die Lösung besteht in einem gasdicht geschweißten Gehäuse, das bis zu einem Überdruck von 0,6 bar druckstoßfest ist. Zudem sind in das Gehäuse vier Q-Rohre eingebaut. Flammengase werden darin in einem speziellen Edelstahl- Mesh-Filterkorb durch Energietransfer extrem abgekühlt und die Flamme so gelöscht. Da verwundert es nicht, dass Schüler sich für eine Ausbildung bei Münstermann begeistern – langweilig wird es hier so schnell nicht.

Bild von Frank Münstermann
Frank Münstermann
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer