Bartels Systembeschläge GmbH

Icon für Metallherstellung-/verarbeitung Metallherstellung-/verarbeitung
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk
Icon für Standort Adresse
Gewerbegebiet Echternhagen 2 32689 Kalletal
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
86
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Die Riesen pieksen


Situationen wie diese gehören bei der Bartels Systembeschläge GmbH fast schon zum Tagesgeschäft: Ein Hersteller hat eine Tür mit einer neuen Geometrie entwickelt. Dann stellt er fest, dass es dafür kein passendes Türband gibt, das die Zarge mit der Tür verbindet. Was tun? Am besten mal eben bei Bartels anrufen – die haben doch immer gute Ideen. In der Tat: Diesem Unternehmen mit seinen Band- und Schließblechsystemen eilt der Ruf eines innovativen Problemlösers voraus.

Die Strategie der Bartels Systembeschläge stand von der ersten Stunde an fest: keine 08/15-Produkte auf den Markt werfen, sondern ausgefallene Lösungen entwickeln, mit denen die Türenindustrie nicht rechnet – und für die man auch einen Euro mehr nehmen kann. So auch, wenn ein Kunde für seine neue Fertigungsanlage unbedingt automatisch einzubauende Schließbleche braucht. „Das ist die Nische, mit der wir uns abgrenzen und Kunden von anderen Lieferanten abholen“, erklärt Jürgen Bartels, der die mittelständische Firma im ostwestfälischen Kalletal zusammen mit seinem Bruder Albert leitet.

Ein ziemlicher Kracher

Eine der Leuchtturmlösungen aus Ostwestfalen heißt PIVOTA DX. Das ist ein Clou wie aus dem Lehrbuch: Die Bänder aus dieser Linie sind nicht zu sehen und wurden speziell für den Trend zu sogenannten stumpf einschlagenden Türen entwickelt. Das war 2001. Und bis heute verfügt kein anderer Produzent über ein ähnlich ausgereiftes Programm mit verdeckt liegenden Bändern. „Als wir die erstmals auf der Münchner Baumesse vorgestellt haben, war das schon ein ziemlicher Kracher“, erinnert sich der Geschäftsführer an diesen denkwürdigen Tag, der das junge Unternehmen so richtig in Fahrt gebracht hat.

Schlank und schnell

Die PIVOTA DX-Serie war von Anfang an preisverdächtig. Das ist auch dem Rat für Formgebung nicht verborgen geblieben: Er verlieh der Innovation „PIVOTA DXS 101 3-D Close“ – einem verdeckt liegenden Band, das Türen sanft und selbsttätig schließt – Anfang 2018 den „Iconic Award: Innovative Interior 2018 best of best“. Das ist bereits der dritte renommierte Preis in wenigen Jahren, mit dem Bartels Systembeschläge als relativ kleiner Player die Branchenriesen piekst. Und damit sind die findigen Westfalen auch bestens für die kommenden Herausforderungen in der Branche gerüstet. „Der Trend geht hin zu immer individuelleren Kundenwünschen und damit zu kleineren Losgrößen“, stellt Albert Bartels fest. Dafür braucht man schlanke und schnelle Produktionsprozesse. Und die gehören für die Bartels Systembeschläge GmbH ja schon heute zum Tagesgeschäft.

Bild von Jürgen und Albert Bartels
Jürgen und Albert Bartels
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer