Infos zu
TOP 100
anfordern

ASAP Holding GmbH

Icon für Autozulieferer/Fahrzeugbau Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Sachsstraße 1 A 85080 Gaimersheim
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
1125
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Die Zukunft des Automobils gestalten


Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie hat die ASAP Holding GmbH mit Stammsitz in Gaimersheim bei Ingolstadt ihre Niederlassungen an zehn autoaffinen Standorten platziert – von Weissach bis Wolfsburg. Sie konzentriert sich vor allem auf die Zukunftsthemen der Automobilbranche: Gemeinsam mit Herstellern und Zulieferern arbeitet sie unter anderem an Projekten rund um die Megatrends „Elektromobilität“, „autonomes Fahren“ und „Connectivity“.

Michael Neisen, der Vorsitzende der Geschäftsführung, betont: „Wir fokussieren uns konsequent auf die Mobilitätskonzepte von morgen. Dies tun wir aus Überzeugung. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir das Ziel, die besten technologischen Lösungen in Serie zu bringen. Im Mittelpunkt stehen dabei Sicherheit, Qualität und Funktionalität.“ So hat ASAP dank langjähriger Entwicklungsarbeit und spezifischem Know-how auf dem Feld der Elektromobilität die Präzision und die Performance von Hochleistungsprüfständen für E-Maschinen nochmals verbessert. „Wir haben den Bedarf frühzeitig erkannt und sind als unabhängiger Entwicklungspartner der Automobilindustrie in der Lage, die Realisierung leistungsstärkster E-Antriebe zu begleiten“, sagt Neisen.

Prüfstände für E-Antriebe

Die Entwicklung leistungsstarker Antriebe erfordert präzise und reproduzierbare Vermessungen. Eine detaillierte Auswertung ist die Grundlage für die spätere Applikation und Verifikation von Modellen und Simulationen. Mit zunehmender Antriebsleistung der Elektromotoren steigen etwa die Anforderungen an die Prüfstände, was wiederum neue Herausforderungen für die Erstausrüster und ihre Entwicklungspartner mit sich bringt. „In Zusammenarbeit mit Kratzer Automation haben wir E-Maschinen-Prüfstände entwickelt, die vor allem auf hochleistungsfähige E-Maschinen für sportliche Applikationen ausgelegt sind“, erklärt Michael Neisen.

High Performance

Mit einer Spitzenleistung von bis zu 700 Kilowatt mechanisch, über 800 Kilowatt elektrisch und einem sehr hohen Drehzahlbereich von über 20.000 Umdrehungen pro Minute sind diese Prüfstände für Entwicklungen im High-Performance-Bereich gerüstet. „Damit verfügen wir über drei der leistungsstärksten Anlagen in diesem Drehzahlbereich. Derzeit gibt es keine vergleichbare Anlage bei einem unabhängigen Prüfdienstleister“, erläutert Neisen. Die Experten von ASAP arbeiten unter anderem an den Standorten Ingolstadt, München, Neckarsulm, Wolfsburg und Weissach – also in direkter Nähe der Hersteller und Systemlieferanten. Ein geschickter Schachzug!

Bild von Michael Neisen
Michael Neisen
Icon für Vorsitzender der GeschäftsführungVorsitzender der Geschäftsführung