softwareinmotion GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

softwareinmotion GmbH

IT/E-Commerce
Adresse
Heinkelstraße 27 a 73614 Schorndorf
Beschäftigte
40
TOP 100-Teilnahmen

Gemeinsam Hervorragendes schaffen


Angefangen hat alles mit der Überzeugung „Wir können das besser“ – tatsächlich hat sich für Stephan Brunnet und seine zwei Mitstreiter der Sprung in die Selbstständigkeit gelohnt: Die softwareinmotion GmbH ist heute erfolgreich in hochsensiblen Feldern unterwegs – Kunden aus der Automobilbranche, der Luftfahrt und der Bahnindustrie zieren ihre Referenzliste. Oft geht es um funktionale Sicherheit. Dafür bietet diese Softwareschmiede intuitiv bedienbare Produkte und Entwicklungstools, etwa für die Dienstplanerstellung oder die Zeiterfassung.

Dieser Mittelständler bietet aber auch eingebundene Systeme für alle gängigen Mikrocontroller, die sogenannte Embedded Software. Zudem übernimmt er komplette Softwareprojekte – von der Analyse über das Anforderungsmanagement bis zur Verwirklichung nach hohen Qualitätsstandards. Stephan Brunnet sagt: „Wir wollen Entwicklungen nicht nur begleiten, wir wollen sie prägen. Dabei lassen wir uns von der Erfahrung, aber hauptsächlich von den Zielen leiten.“

Sicher um die Kurve

Ein Beispiel dafür ist ein Lösungsansatz für elektronische Lenksysteme. Dabei war der erste Schritt die Kundenberatung rund um die funktionale Sicherheit der Embedded Software: Was ändert sich durch die ISO-Norm 26262, bei der es um sicherheitsrelevante elektronische Systeme in Fahrzeugen geht? Welche Anpassungen der Software, aber auch der Prozesse sind notwendig? Wo liegen die Unterschiede zwischen ASIL C und ASIL D? Beides sind Methoden zur Festlegung des sogenannten Automotive-Safety-Integrity-Levels. Diese Fragen und viele weitere hat man gemeinsam mit dem Kunden analysiert und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Die wurden schlussendlich wieder gemeinsam mit dem Kunden realisiert und auditiert.

Herausforderung Industrie 4.0

Die Kunde von der digitalen Transformation ist derzeit in aller Munde. „Allerdings stellen wir fest, dass die Integration von digitaler und analoger Welt häufig sehr holprig verläuft“, erzählt Stephan Brunnet. Denn unterschiedliche Entwicklungsmethoden und unterschiedliche Denkweisen der an den Prozessen Beteiligten führen zu Konflikten, die den Projekterfolg gefährden. Daher will man bei softwareinmotion im Hinblick auf das Thema „Industrie 4.0“ verschiedene Technologien zusammenführen. Stichwort: industrielles Systems-Engineering. Das bietet Methoden und Vorgehensweisen, die zur Realisierung erfolgreicher Systeme erforderlich sind – ob autonomes Auto oder Küchenmaschine.

Stephan Brunnet
Geschäftsführer

„Wir schaffen Freiräume, damit Ideen zur Innovation reifen können.“