RECARO Group
Infos zu
TOP 100
anfordern

RECARO Group

Luft-/Raumfahrt
Weitere Branchen: Autozulieferer/Fahrzeugbau | Sicherheit
Adresse
Jahnstraße 1 70597 Stuttgart
Beschäftigte
1400
TOP 100-Teilnahmen

Sicher sitzen bei jedem Tempo


Seit 111 Jahren ist „Ingenious Design“ die prägende Leistung der RECARO Group. Gegründet als Karosseriebaufirma, hat dieses Familienunternehmen seit 1965 ein neues Kerngeschäft: Sitze. Heute führt die vierte Generation der Gründerfamilie die Geschicke und fokussiert sich auf das sichere Sitzen von Fluggästen und Kindern im Auto. Denn Sicherheit ist mit „Ingenious Design“ und Qualität der Kern der Marke RECARO. Die Teams aus Vertrieb, Design, Technik und Service sind der Schlüssel zu zahlreichen Innovationen.

Auch hauseigene Testeinrichtungen inklusive Schlaflabor, der intensive Dialog mit Fokusgruppen und die Einbeziehung von Passagieren, Eltern und Kindern tragen dazu bei, dass RECARO mit stets neuen Ideen überrascht. Die gute internationale Vernetzung bewirkt rasche User-Feedbacks aus der ganzen Welt. So gelingt der Abgleich zwischen Labor und Wirklichkeit.

Komfort im Flugzeugsitz

Besonders wichtig ist die globale Ausrichtung im internationalen Geschäft mit Flugzeugsitzen. Dabei geht es immer um die Balance zwischen den drei Polen Komfort, Bauraum und Gewicht. Die findigen Ingenieure der RECARO Group haben deshalb bei ihrem Bestseller für die Economyclass die übliche Metallwanne durch einen Metallrahmen mit Kunststoffgeflecht ersetzt. Der Gewichtsvorteil spart einer europäischen Airline rund 5.200 Tonnen Kerosin pro Jahr. Auch der „Flex-Seat“ kommt aus der RECARO-Denkerstube: Mit wenigen Handgriffen kann das Bordpersonal den Sitzabstand vergrößern, wenn das Flugzeug nicht voll ausgebucht ist. So können die Fluggesellschaften flexibel auf die Nachfrage reagieren und gleichzeitig den Sitzkomfort der Passagiere erhöhen.

Halt für die Kleinsten

Volle Straßen, hohes Tempo – dank moderner Fahrzeugtechnik und gut ausgebauter Straßen sind die Autos immer rasanter unterwegs. Der Schutz der Kinder wird angesichts der zunehmenden Verkehrsdichte immer wichtiger. Aber was kommt nach der Babyschale? Bislang mussten die Eltern entscheiden, ob sie ihr Kleinkind weiterhin entgegen der Fahrtrichtung transportieren möchten oder auf einen vorwärts gerichteten Kindersitz wechseln. Der neue „RECARO Zero.1“ macht diese Entscheidung leicht: Er lässt sich um 360 Grad drehen, taugt also sowohl gegen als auch in Fahrtrichtung. Der Drehmechanismus ist ein rückenschonendes Plus für die Eltern: Zur Fahrzeugtür gedreht, erleichtert der Sitz das Einsteigen und Anschnallen des Kindes.

Martin Putsch
geschäftsführender Gesellschafter

„Was wir tun, tun wir richtig, oder wir lassen es ganz.“