NDI Europe GmbH

NDI Europe GmbH

Medizintechnik
Adresse
Güttinger Straße 37 78315 Radolfzell
Beschäftigte
47
TOP 100-Teilnahmen

Präzision im Dienst der Gesundheit


Für viele Operationen sind Systeme erforderlich, die Ärzten während des Eingriffs die genaue Position ihrer Instrumente im Körper des Patienten anzeigen. „Aurora“ gilt als das führende elektromagnetische Messsystem auf diesem Gebiet. In der Schweiz in einem Spin-off des Paul Scherrer Instituts entwickelt, ist das System in Deutschland von der NDI Europe GmbH zur Marktreife gebracht worden.

Zunächst war die NDI Europe als reine Vertriebsniederlassung für das kanadische Mutterhaus konzipiert worden; heute ist sie verantwortlich für die Entwicklung und die Produktion der „Aurora“-Systeme für den weltweiten Markt. „Aurora“ ist ein dreidimensionales Positionsmesssystem mit dedizierter Hardware und komplexen Algorithmen zur Bestimmung der Position und zur Orientierung kleinster Sensoren, die in medizinischen Instrumenten integriert sind. NDI Europe hat sich als großer unabhängiger Anbieter für diese Technologie etabliert und stellt sie zahlreichen Medizintechnikfirmen zur Verfügung. Das Kundenspektrum reicht von kleinen Unternehmen bis zu großen multinationalen Konzernen. Zu den wichtigsten Einsatzfeldern zählen etwa die Kardiologie, die HNO-Chirurgie und die interventionelle Radiologie und Endoskopie. Aber auch in der universitären Forschung ist „Aurora“ gefragt.

Medizinische Applikationen

„Wir arbeiten zum Teil sehr eng mit unseren Kunden zusammen, um die Produktentwicklungen unmittelbar an konkreten medizinischen Applikationen ausrichten zu können“, erklärt der Geschäftsführer Manfred Schmid. So tüfteln die zwei Erfinder der „Aurora“-Technologie zusammen mit 21 weiteren Ingenieuren daran, „Aurora“ noch weiter zu verbessern und an die Wünsche der Kunden anzupassen. Dabei geht es ihnen um die Erfüllung spezifischer medizinischer Applikationsanforderungen. Zusätzlich befassen sich bei der NDI Europe 3 der 50 Mitarbeiter mit dem Qualitätsmanagement.

Starkes Wachstum

Die Produktstrategie hat man vor acht Jahren anhand der bisher gewonnenen Erfahrungen angepasst und auf eine optimale Integration der Technologie in die klinischen Arbeitsabläufe hin ausgerichtet. Der Erfolg gibt dem Unternehmen recht: Seit 2012 verzeichnet es kontinuierlich etwa 30 % Wachstum pro Jahr. In seinen Teams herrscht eine hohe Bereitschaft, neue Entwicklungen voranzutreiben. Mehr und mehr Medizintechnikunternehmen integrieren die Technologie und bieten damit den Medizinern neue Möglichkeiten in der Diagnose und der Therapie – beste Voraussetzungen also für eine auch zukünftig hervorragende medizinische Versorgung.

Manfred Schmid
Geschäftsführer

„Unser magnetisches Messsystem eröffnet neue Dimensionen für die Diagnose und die Therapie in der Medizin von morgen.“