Infos zu
TOP 100
anfordern

MOVECAT GmbH

Icon für Sonstige Sonstige
Icon für Standort Adresse
Rudolf-Diesel-Straße 21-25 71154 Nufringen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
41
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Auf den Bühnen der Welt zu Hause


Mit der grandiosen Sängerin Adele auf Welttournee, beim Eurovison Song Contest mit mehr als 140 Millionen Fernsehzuschauern oder auf der Bühne beim Launch des neuen VW Golf 7: Die Antriebe der MOVECAT GmbH bewegen schwere Lasten und garantieren emotionale Momente. Die Sicherheit aller Beteiligten steht dabei immer im Vordergrund. Weil kaum eine Bühne der anderen gleicht, ist der Erfindergeist dieser Bühnenkinetik-Experten immer wieder aufs Neue gefragt.

Für die Tournee von Adele etwa entwickelte MOVECAT eigens eine Kettenzug-Funkfernsteuerung, die international funktioniert: Für einen störungsfreien Betrieb hat der Anwender die Wahl zwischen zehn Kanälen, die auf die jeweiligen Normen und Frequenzen der Tourneeziele abgestimmt sind. Zertifiziert ist diese Steuerung schon für Europa, die USA, Kanada und Japan. Zudem entsprechen die Geräte selbstverständlich den aktuellen Funk- und Sicherheitsrichtlinien – und sind so uneingeschränkt für den Hebezeugbetrieb geeignet.

Sicher schweben

Es gibt kaum eine kreative Idee, die von MOVECAT nicht realisiert wird. So baute man für die Planer des Golf- 7-Launches eine über 80 Meter in die Tiefe schwebende Plattform. Deren Gewicht betrug inklusive DJ und Equipment stolze 1,5 Tonnen. Für die enorme Hubhöhe rüstete man 5 Kettenzüge auf 42 Meter lange Ketten um. Die bewegten die DJ-Kanzel schwingungsfrei vom Eingang ganz oben bis auf den Boden. Die Party konnte losgehen – und der DJ war dank der starken Ketten jederzeit gut abgesichert. Auch Europas größtes Kongresshotel, das Berliner „Estrel“, setzt in seiner neuen Convention-Hall auf Elektrokettenzüge mit integrierten Lastmesszellen und auf Controller und Stromstationen, die inklusive der Verkabelung von der MOVECAT GmbH kommen. Deren Kinetiklösung unter dem Dach der freitragenden Halle ist auf eine Traglast von 120 Tonnen ausgelegt. Das entspricht rund 100 Golf-Pkw.

Akribisch im Detail

Die Tüftler von MOVECAT sind aber auch im Detail kreativ: Weil verlässliche und präzise Lastmessungen für den Bühnenbetrieb unerlässlich sind, entwickelte das Team um die drei Inhaber Andrew und Thomas Abele sowie Oliver Nachbauer ein Kinetiksystem, das mit aktiven Lastmess-Sensoren die Arbeit der Veranstaltungstechniker erleichtert. Denn das System lässt sich intuitiv handhaben – und so ist es mittlerweile weltweit im Einsatz.

Bild von Andrew Abele
Andrew Abele
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Wir sind ein gefragter Partner der Veranstaltungstechniker, weil unsere modularen Lösungen jede kreative Idee sicher auf die Bühne bringen.“