Infos zu
TOP 100
anfordern

Lehmann&Voss&Co. KG

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Alsterufer 19 20354 Hamburg
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
342
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Lehmann&Voss&Co. KG

Kunststoff für Marathonläufe


Was haben Zahnräder für den Automobilbau und Zwischensohlen für Sportschuhe gemeinsam? Beides sind komplexe Kunststoffprodukte, die auf unterschiedlichen Gebieten Bewegungen möglich machen. Gefertigt werden sie aus Kunststoffgranulaten und -pulvern, die die Lehmann&Voss&Co. KG für spezielle Anforderungen der Kunden entwickelt und produziert. Damit bietet dieser Mittelständler innovative Lösungen für die industrielle Weiterverarbeitung mittels bewährter Verfahren, aber auch für neue Techniken wie den 3-D-Druck.

Vieles hat bei Lehmann&Voss&Co. Tradition. Belege dafür: die mehr als 120-jährige Unternehmensgeschichte, die Tatsache, dass die Firma in der vierten Generation vom Inhaber geführt wird, und die große Innovationskraft. Damit wird seit Jahrzehnten die Herausforderung gemeistert, die man heute als Commoditisierung bezeichnet. Denn auf dem Gebiet der Kunststofftechnik war es schon immer so, dass die Erfindung von heute oft schon morgen ein austauschbares Standardprodukt ist.

Beeindruckendes Tempo

Wie beachtlich die Innovationskraft ist, zeigt sich exemplarisch bei Customized Polymer Materials (CPM), einem der größten Geschäftsbereiche in der Firmengruppe. CPM legt ein beeindruckendes Tempo vor: Pro Woche wird mindestens ein neues thermoplastisches Hochleistungs-Compound entwickelt. Das sind Werkstoffe mit speziellen Eigenschaften, die den Auftraggebern Wettbewerbsvorteile verschaffen. Ein Beispiel dafür sind Zahnräder, die ursprünglich aus Metall gefräst wurden. Mit einem sehr festen und verschleißarmen Kunststoffcompound können sie kostengünstiger im Spritzgießverfahren produziert werden. Gleichzeitig sind die Bauteile leichter und sparen im Betrieb Energie.

Aktuelle Technologietrends

Die Entwicklungsabteilung des Geschäftsbereichs CPM beschäftigt sich intensiv mit aktuellen technologischen Trends. Für das populäre 3-D-Druckverfahren des Lasersinterns wurde eigens die Marke LUVOSINT geschaffen. Dieses Material setzt der US-amerikanische Sportartikelhersteller Under Armour schon in der Serienfertigung von Zwischensohlen für Sportschuhe ein. Die aus LUVOSINT TPU 3-D-gedruckten Sohlen sind ganz genau auf die Ansprüche im Kraftsport abgestimmt, mit einer bisher einzigartigen Kombination aus Dämpfung und Stabilität. Die nächste Innovation ist schon in der Planung: Sportschuhe fürs Lauftraining. Die wiederum benötigen eine andersartig gefederte Zwischensohle. Für CPM bedeutet das, ein neues Kunststoffmaterial zu kreieren – für Hochleistungen beim Marathon.

Bild von Dr. Thomas Oehmichen und Dr. Alexander Sunder
Dr. Thomas Oehmichen und Dr. Alexander Sunder
Icon für Geschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter CPMGeschäftsführer und Geschäftsbereichsleiter CPM

„Innovationen werden bei uns von Mitarbeitern getrieben, die nah am Kunden sind und ihre Freiheiten nutzen.“