get it live GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

get it live GmbH

IT/E-Commerce
Adresse
Römerpfad 5 61130 Nidderau
Beschäftigte
5
TOP 100-Teilnahmen

Ideen schleunigst auf den Markt bringen


Möchten Kunden neue IT-Projekte entwickeln oder bestehende verbessern, sind die Softwarespezialisten der get it live GmbH zur Stelle. Sie haben sich vor allem auf die Finanz- und die Tourismusbranche spezialisiert und kennen sich somit auch inhaltlich bestens mit den Themen ihrer Kunden aus. Nach einer eingehenden Beratung folgt die Softwareentwicklung. Zur Auswahl stehen individualisierte Standardprogramme oder eine kundenspezifische Programmierung.

Eines der Standardprogramme, das speziell für den jeweiligen Kundenprozess angepasst wird, ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Bankgeschäften. „Wir können unsere Softwarelösung für die Authentifizierung an jedes Banksystem andocken, und der Nutzer merkt gar nicht, dass er sich eigentlich auf unserer Systemoberfläche befindet“, erklärt der Geschäftsführer Jan Husseini die Neuheit. Für den Kunden besteht der Vorteil darin, dass er sich nicht um die IT hinter dem System kümmern muss, sondern sein IT-Dienstleister die Software betreibt.

Experten für die Kundenbranche

Eine weitere Innovation sind ID-Terminals, die eine rechtssichere Identitätsfeststellung von Kunden ermöglichen. Unternehmen können sie zum Beispiel bei der Einführung eines Kreditkartenprogramms aufstellen. An den Terminals können die Kunden dann mit ihrem Personalausweis oder Reisepass online ihre Identität feststellen lassen – was bislang nur durch ein aufwendiges Verfahren auf dem Postweg möglich war. Um auf diesem Sektor gute Arbeit abzuliefern, müssen die hessischen IT-Experten sich mit komplexen Bankthemen auskennen und immer auf dem neuesten Stand sein. „Bei uns haben alle vorher Erfahrung in der Bank- oder der Tourismusbranche gesammelt“, betont Jan Husseini.

Neue Gedankenwege zulassen

Die beste Quelle für Innovationen ist die Erfahrung aus vielfältigen Projekten. „Oft kann man die Lösung für einen Kunden auch bei einem ganz anderen Problem anwenden“, sagt der Geschäftsführer. Um die Kreativität seiner Mitarbeiter zu fördern, setzt er auf die Innovationsmethode „Systematic Inventive Thinking“ (SIT). „Denn dabei werden die normalen Denkschemata unterbrochen, und man muss mit dem Denken ganz neu beginnen“, erklärt er. Mindestens einmal im Monat setzen sich alle Kollegen fachübergreifend zusammen und versuchen, mittels SIT komplizierte Probleme zu lösen. Kommt es dadurch zu wichtigen Neuerungen, werden die Mitarbeiter am Erfolg beteiligt – auch die freien Entwickler. „Ich will schließlich alle motivieren“, sagt Jan Husseini.

Jan Husseini
Geschäftsführer

„Innovation ist der einzige USP, den wir im hart umkämpften Markt der Softwareentwicklung haben.“