Infos zu
TOP 100
anfordern

Frischmann Druck und Medien GmbH

Icon für Druck/Papier/Verpackung Druck/Papier/Verpackung
Icon für Standort Adresse
Sulzbacher Straße 93 92224 Amberg
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
90
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

In Lösungen denken


Nicht Drucksachen herstellen, sondern Kundenprobleme lösen: Mit dieser Strategie brachte Jürgen Frischmann seine stagnierende Frischmann Druck und Medien GmbH zurück auf die Erfolgsspur und erfand sie praktisch neu. Für ihn sind Innovationen spannender als der schnelle Profit. Denn er weiß, dass zuerst die Aussaat kommt und dann erst die Erntezeit. Zudem möchte er mit seinem Team zu neuen Ufern aufbrechen, statt immer nur das zu machen, was er schon gut kann.

Innovationen kreiert Frischmann nie im luftleeren Raum, sondern immer nah am Kunden. So bietet er inzwischen neben reinen Druckdienstleistungen auch Logistik- und Softwarelösungen an. Seine Mitarbeiter haben beispielsweise ein Programm zur Verwaltung von Werbemitteln entwickelt, das selbst das Verfallsdatum von Gummibärchen und anderen Give-aways berücksichtigt. Zudem verfügt es über Personalisierungsmöglichkeiten und Warenkorbsysteme, und es zeigt die Verkaufspreise ebenso an wie die Kosten für die interne Kalkulation. Mittlerweile ist dieses bislang einzigartige Programm schon bei fünf Kunden im Einsatz.

Verknüpfung mit SAP-System

Für Industriebeschriftungen hat Frischmann eine Software entwickelt, die direkt in das SAP-System des Kunden eingebunden werden kann. Pilotkunde war ein Sähmaschinenhersteller mit einem großen Bedarf an beschrifteten Aufklebern – individuell für jeden Auftrag anzufertigen und mitzuliefern. Mit der von Frischmann entwickelten Kennzeichnungsplattform ist es nun nicht mehr notwendig, die verschiedenen Aufkleber händisch anzufordern – die Software generiert den Auftrag automatisch in dem Moment, in dem die entsprechende Bestellung eingeht.

Investitionen in neue Lösungen

Wer Kundenprobleme lösen will, muss wissen, wo den Kunden der Schuh drückt, zudem muss er in Vorleistung gehen – mittels Programmieraufwand, aber auch mit Investitionen, die neue Angebote und Dienstleistungen möglich machen. Der Geschäftsführer ist auch davor nicht zurückgeschreckt: Ein 2016 angeschafftes Digitaldrucksystem mit Haftvermittler beispielsweise ermöglicht es ihm, hochwertige Drucksachen zu bezahlbaren Preisen in Kleinserie herzustellen. Und Investitionen im sechsstelligen Bereich machten den Weg zu einem attraktiven Nischenmarkt frei: der Herstellung von Lackierschablonen für die Automobilindustrie. Hätte Frischmann nur in Produkten gedacht statt in Lösungen, hätte sich dieses Geschäftsfeld für seine Firma nie aufgetan.

Bild von Jürgen Frischmann
Jürgen Frischmann
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Innovativ zu sein heißt für mich auch, Technologien einzusetzen, die wir bisher noch nicht kennen.“