ETO MAGNETIC GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

ETO MAGNETIC GmbH

Icon für Autozulieferer/Fahrzeugbau Autozulieferer/Fahrzeugbau
Icon für Standort Adresse
Hardtring 8 78333 Stockach
Weitere Standorte

71665 Vaihingen/Enz
90441 Nürnberg

Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
1275
Icon für Teilnahmehinweis
TOP 100-Teilnahmen
Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren Icon für Zahl der Teilnahmen in den vergangenen 10 Jahren
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Erfolgsfaktor Innovation


Aktoren und Sensoren für hochdynamische technische Anwendungen, das ist das Kerngeschäft der ETO MAGNETIC GmbH. Dieses Unternehmen, das vorwiegend die Automobilindustrie beliefert, hat in den letzten Jahren zwar nicht das Rad neu erfunden, aber ein völlig neuartiges Material entwickelt, das viele Vorteile hat und das die Reaktionsgeschwindigkeit um den Faktor zehn erhöht. Ein Quantensprung, der kein Zufall war, denn anstatt auf Billigproduktion setzt man auf Innovation und Grundlagenforschung.

Dr. Michael Schwabe, der heutige Geschäftsführer des Unternehmens, hat in der Zeit vor 2007 ein Werk in China aufgebaut und geführt. Als Werksleiter in Fernost hat er eines gelernt: Den Kostenwettlauf mit Asien kann ein Werk in Deutschland niemals gewinnen. Als er Geschäftsführer des Hauptwerks in Deutschland wurde, traf er deshalb eine radikale Entscheidung: Die Aufwendungen für Grundlagenforschung wurden verdreifacht, das Team dafür wurde deutlich aufgestockt. Heute sind rund zehn Spezialisten in diesem Bereich tätig, darunter Werkstoffwissenschaftler, Steuerungstechniker und Festkörperphysiker.

Einzigartige Technologie

Derzeit steht dieser Mittelständler, der in seiner Forschung & Entwicklung um die 135 Mitarbeiter beschäftigt, vor einem Durchbruch: Er hat eine neuartige Magnetoshape-Technologie zur Serienreife entwickelt und bietet nun Materialien an, die zehnmal so schnell reagieren wie bisherige Hochleistungsantriebe. Die Grundlage für die Formgedächtnis-Legierungen ist ein Kristall, das äußerst fest ist und sich dennoch zusammendrücken lässt, wenn ein passendes Magnetfeld aufgebaut wird. Dieses Kristall reproduzierbar zu züchten war bis vor Kurzem noch niemandem gelungen. ETO hingegen hat genau dies geschafft und kann damit nun Antriebe erzeugen, die deutlich schneller sind und die zudem nur sehr wenig Strom verbrauchen.

Interner Innovationspreis

Die Magnetoshape-Technologie passt zum bisherigen Portfolio dieses Unternehmens, das auf hochdynamische Anwendungen fokussiert ist, etwa Nockenwellenaktoren oder Bremssysteme. Sie ermöglicht aber auch die Erschließung ganz neuer Märkte, etwa in der Energie- und der Raumfahrttechnologie. Solche Neuerungen kommen durch intensive Grundlagenforschung zustande, entstehen aber auch, weil man die Mitarbeiter und die Kunden systematisch mit einbezieht. In der ETO GRUPPE wird alljährlich ein Innovationspreis ausgelobt, der in drei Kategorien vergeben wird – schließlich ist Innovation die wichtigste Grundlage für den Firmenerfolg.

Bild von Dr. Michael Schwabe
Dr. Michael Schwabe
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Wir brauchen neue Ideen, die unser Wachstum treiben – nicht die niedrigsten Löhne.“