cab Produkttechnik GmbH & Co KG

cab Produkttechnik GmbH & Co KG

Maschinenbau
Weitere Branchen: Druck/Papier/Verpackung, IT/E-Commerce, Transport/Verkehr/Logistik
Adresse
Wilhelm-Schickard-Straße 14 76131 Karlsruhe
Beschäftigte
289
TOP 100-Teilnahmen

Kennzeichen setzen


Die Erfolgsgeschichte der cab Produkttechnik GmbH & Co KG beginnt in einer Garage: 1975 startet Klaus Bardutzky dort die Entwicklung und Herstellung elektromechanischer Produkte und leistet mit der Konstruktion von Nadeldruckern für die Kennzeichnung Pionierarbeit. Später ergänzen Etikettendrucksysteme das Portfolio. Heute leitet er zusammen mit Sohn Alexander ein Unternehmen mit bundesweit 289 Beschäftigten und weltweit 9 Standorten. Die Mission, damals wie heute, heißt: Innovationsführerschaft.

Alexander Bardutzky ist es wichtig, in der Entwicklung und der Produktion von Geräten und Systemen für die Produktkennzeichnung technologische Meilensteine zu setzen. Das Unternehmen ist heute Marktführer bei der automatisierten und hochpräzisen Etikettierung und Europas größter Hersteller von Etikettendrucksystemen. Auch weltweit erfreuen sich die Kennzeichnungssysteme aus dem Hause cab wachsender Beliebtheit bei den Abnehmern aus Industrie, Dienstleistung und Handel.

Relevante Optionen erkennen

Die Rezepte für diesen Erfolg? Eines davon sieht Bardutzky im Agieren des Managements, das sein Hauptaugenmerk auf innovative Produkte richtet. Relevante Optionen werden frühzeitig erkannt und nach Marktchancen bewertet. Das gilt nicht nur für die Leitungsebene. Im gesamten Unternehmen begreift man Innovationsentwicklung als ständiges und „offenes Projekt“: Basierend auf Austausch, Eigen- und Gemeinschaftsarbeit, gelingt es, das Wissen und die Erfahrungen der Mitarbeiter zu bündeln und Potenziale zu entfalten. Ein Beispiel dafür: Lange bevor Industrie 4.0 in aller Munde war, hat cab bei der Druckerarchitektur auf Geräteintelligenz und komplexe Datenaustauschmöglichkeiten geachtet – heute ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Prozesskette in eigener Hand

Gute Ideen machen noch keine ausgereiften Produkte, dazwischen steht der Herstellungsprozess. Um den Vorsprung zum Wettbewerb weiter auszubauen, setzt man ganz bewusst auf eine maximale Fertigungstiefe. „Die komplette Prozesskette aus Elektronik, Mechanik und Software stellen wir in unserem Haus bereit“, erklärt Bardutzky. Mechanische und Kunststoffbauteile stammen vollständig aus eigener Produktion – optimale Voraussetzungen für die Qualität der komplexen Geräte. Dass die exzellent ist, bestätigen die Kunden: Fast 90 % setzen beständig auf die Produkte von cab, teilweise schon seit mehr als 20 Jahren.

Alexander Bardutzky
Geschäftsführer

„Unseren Geräten und Technikern bestätigen die Kunden eine Qualität, die in der Branche ihresgleichen sucht.“