betzemeier automotive software GmbH & Co. KG
Infos zu
TOP 100
anfordern

betzemeier automotive software GmbH & Co. KG

IT/E-Commerce
Adresse
Hünenbrink 2 32423 Minden
Beschäftigte
30
TOP 100-Teilnahmen

Das Ohr am Markt


Digitalisierung ist heutzutage eines der wichtigen Themen in der Autobranche. Doch nicht nur die fahrbaren Untersätze selbst sind inzwischen mit Elektronik vollgepackt, auch Werkstätten und Autohandel kommen nicht mehr ohne intelligente Software- Tools aus. Das trifft gerade für das weitverzweigte Feld der Dealer-Management-Systeme zu – ein Feld, auf dem es die betzemeier automotive software GmbH & Co. KG mit einfallsreichen Lösungen in die Spitzengruppe der Branche geschafft hat.

Dieser Mittelständler, 1989 vom Geschäftsführer Clemens Betzemeier im nordrhein-westfälischen Minden gegründet, bewegt sich mit seinen IT-Lösungen mittlerweile auf Augenhöhe mit den Großen der Zunft. Die aktuell 30 Köpfe zählende Firma hat eine ausgefeilte Angebotspalette auf die Beine gestellt, der schon mehr als 700 Kunden aus der Kfz-Branche vertrauen, wenn es darum geht, Ersatzteile zu beschaffen und zu verwalten, Termine zu koordinieren oder Zeiten zu erfassen. Der Clou: Der modulare Aufbau und die Kombinierbarkeit der Produkte ermöglicht den Nutzern einen maßgeschneiderten Einsatz, zudem ist betzemeier-EDV nicht an Herstellermarken gebunden.

Außenbeziehungen pflegen

Als eines der Erfolgsrezepte seines Unternehmens bezeichnet der Geschäftsführer die Fähigkeit, beständig Tuchfühlung zur Kundschaft zu halten. Man lege viel Wert darauf, sich an den Marktanforderungen auszurichten. Folgerichtig investiert das Management viel Zeit in Messebesuche und Verbandstagungen, es pflegt die Kommunikation mit Partnern und Kunden. „Konsequente Außenbeziehungen“ seien die Voraussetzung für „eine stetige Weiterund Neuentwicklung der Firma und der Produkte“, gerade der Blick aufs Große und Ganze mache innovationswerte Trends frühzeitig sichtbar, erläutert Betzemeier.

Abläufe straffen

Doch auch „innenpolitisch“ feilt man an innovativen Verbesserungen. Aktuell besonders im Fokus dieser IT-Spezialisten: die digitale Optimierung von internen Prozessen. Das Ziel ist es, die Arbeitsabläufe in den Abteilungen, aber auch bereichsübergreifend transparenter zu gestalten. Ein Ergebnis dieser Bemühungen um Prozessdigitalisierung ist eine tablettaugliche Software, deren Einsatz Arbeitswege kürzt – und so nicht nur Geld spart, sondern auch Zeit für produktive Aufgaben mit sich bringt. Die werden übrigens für sein Unternehmen nicht kleiner werden, davon ist Clemens Betzemeier überzeugt. Die Branche entwickle sich gegenwärtig rasant – Stichworte: E-Antrieb, autonomes Fahren, neue Marktteilnehmer. „Wir sind hier aber sehr gut aufgestellt und freuen uns auf die neuen Aufgaben.“

Clemens Betzemeier
Geschäftsführer

„Hartnäckigkeit und Innovationsgeist haben uns den Ruf eingebracht, manchmal der Zeit etwas voraus zu sein.“