AUMÜLLER AUMATIC GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

AUMÜLLER AUMATIC GmbH

Elektronik/Elektrotechnik
Weitere Branchen: Baugewerbe/Handwerk, Facility-Management, Metallverarbeitung
Adresse
Gemeindewald 11 86672 Thierhaupten
Beschäftigte
134
TOP 100-Teilnahmen

Ein gutes Innovationsklima


So manches mittelständische Familienunternehmen behauptet sich erfolgreich gegen internationale Konkurrenz. Die bayrische AUMÜLLER AUMATIC GmbH zählt mit ihrer Steuerungs- und Antriebstechnik für Fenster zu diesen Hidden Champions. Ein Erfolgsrezept dieses erfahrenen Lösungsanbieters, der seine modular aufgebauten Produkte selbst entwickelt und fertigt, ist seine Qualität. Ein anderes ist die Innovationsfreude seiner Belegschaft, die neben Prämien auch mal ein süßes Extra bekommt.

Dass bei Feuern in Gebäuden 90 % der Opfer nicht am Feuer selbst, sondern am Rauch sterben, beweist, welch hohe Bedeutung automatische Rauchabzugs- und Belüftungssysteme haben. Die 1972 gegründete AUMÜLLER AUMATIC GmbH aus Thierhaupten bei Augsburg entwickelt, produziert und programmiert mit 134 Beschäftigten solche Systeme. Sie ist mit eigenen Niederlassungen in Großbritannien, Russland und China sowie mit ihrem Netz internationaler Partner eine Größe auf dem Weltmarkt.

Schnell und flexibel

Die Geschäftsführerin Ramona Meinzer kennt viele Gründe für den nachhaltigen Erfolg ihrer Produkte, die etwa in Flughäfen oder Schulen installiert werden und ein gutes und gesundes Raumklima bewirken: „Wir profitieren von unserer hohen Fertigungstiefe und machen von der Mechanik und Software bis zur Installation und Wartung alles selbst. Für uns ist „made in Germany“ ein Qualitätsversprechen.“ Zudem ist AUMÜLLER Pionier bei der Entwicklung von Modulen, die sich miteinander kombinieren lassen. So entsteht beispielsweise aus mehreren Kettenantrieben und einem Einklemmschutz rasch eine funktionale neue Lösung, die sich am Ende vielleicht auch noch per App steuern lässt.

Innovation ist süß

Die Mitarbeiter wissen oft am besten, wo sich etwas verbessern lässt, deshalb gibt es ein formalisiertes Vorschlagswesen mit dem Namen „Smartie“. Aber es werden nicht nur Smarties verteilt, vielmehr ist die Belegschaft auch am Gewinn ihres Unternehmens beteiligt und wird für Innovationen mit Prämien belohnt. AUMÜLLER setzt sich klare Ziele und leitet daraus den aktuellen Fortbildungsbedarf ab; außerdem bilden diese Elektrotechnikspezialisten in zahlreichen Lehrberufen selbst aus und kooperieren mit Kunden und Hochschulen. Die größten Herausforderungen sind derzeit die fortschreitende Digitalisierung und die Datensicherheit: „In einem elektronischen System braucht es kein Brecheisen mehr, um ein Fenster zu öffnen, sondern einen Hacker“, sagt Ramona Meinzer.

Ramona Meinzer
Geschäftsführerin

„Wir expandieren weltweit, weil wir unser Geschäft verstehen und konsequent auf Innovation und Qualität setzen.“