ABL-TECHNIC Entlackung GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

ABL-TECHNIC Entlackung GmbH

Farben/Lacke
Weitere Branchen: Verfahrenstechnik | Autozulieferer/Fahrzeugbau
Adresse
Beim Hammerschmied 4-6 88299 Leutkirch
Beschäftigte
153
TOP 100-Teilnahmen

Zum Wohl der Umwelt


Vorurteile machen die Welt einfach, führen aber oft in die Irre. Wer etwa denkt, dass die Umweltauflagen für neue Industrieanlagen in China niedriger wären als in Deutschland, muss umdenken. Die ABLTECHNIC Entlackung GmbH ist für die hohen Umweltstandards, die in China für Neuanlagen gelten, ebenso gerüstet wie für die ebenfalls weitreichenden Vorschriften in Kalifornien: Das von ihr entwickelte „Super Low Emission Plant“-Verfahren bedeutet für die Entlackungstechnologie einen echten Quantensprung.

 

Die Automobilindustrie stellt an ihre Bauteile höchste Anforderungen – und dennoch wäre es schade, wenn jede Felge oder jede Stoßstange, die nicht zu 100 % perfekt lackiert ist, ungenutzt bliebe. Statt Metallteile wieder einzuschmelzen oder Kunststoff zu Granulat zu verarbeiten, lassen die großen Hersteller fehllackierte Teile lieber vom Lack befreien und verwenden sie dann neu. Diesen Kampf gegen Ressourcenverschwendung treten sie nicht allein an: Unterstützt werden sie dabei von kompetenten Dienstleistern wie der ABL-TECHNIC, dem Technologieführer bei der industriellen Entlackung.

Gemeinsam Lösungen

finden Mit 25 Werken in aller Welt ist dieser Mittelständler bestens aufgestellt und hilft seinen Kunden, die Wertschöpfung bei Fehllackierungen zu erhalten und die Bearbeitungswerkzeuge und Lackierhilfsmittel lange Zeit zu nutzen. „Wir sind vom Umfang des Geschäfts her Marktführer, und wir sind es auch qualitativ“, erläutert der Geschäftsführer Stefan Jost. „Für Entlackung braucht man viel Erfahrung. Die haben wir bei uns im Haus. Durch den Austausch unserer 25 Werksleiter miteinander stoßen wir auf die verschiedensten Probleme und Herausforderungen und finden dafür gemeinsam Lösungen, die wir dann innovativ weiterentwickeln“, ergänzt Jost.

Sauberer Kreislauf

Neben vielen kleinen, evolutionären Verbesserungen gelingen dieser Firma auch echte Quantensprünge: In enger Zusammenarbeit mit einem Anlagenbauer hat sie etwa ein Abluftwaschverfahren entwickelt, das in der Lage ist, die thermischen Emissionen zu entstauben. Ein wichtiger Schritt in Richtung Emissionsverringerung, dem jetzt noch weitere Prozessverbesserungen folgen sollen. „Unser Ziel ist es, das Wasser noch kondensieren zu lassen und wieder aufzufangen, dann haben wir die aufgewandte Energie optimal genutzt und somit einen rundum sauberen Kreislauf“, berichtet Stefan Jost. Dieses „Super Low Emission Plant“-Verfahren, kurz SULEP, schont die Umwelt – und verschafft der ABL-TECHNIC Entlackung GmbH eine Pole-Position auf dem internationalen, vor allem auf dem chinesischen Markt.

Stefan Jost
Geschäftsführer

„Mit unserem neuen Verfahren stoßen wir auf sehr große Zustimmung – das bringt uns Vorteile.“