Wirth Fulda GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

Wirth Fulda GmbH

Bekleidung/Textil
Adresse
Frankfurter Straße 62 36043 Fulda
Weitere Standorte

89537 Giengen an der Brenz

Beschäftigte
462

Mit jeder Faser ideenreich


Wer in über 100 Branchen tätig ist, muss den Überblick bewahren. Das gelingt der Wirth Fulda GmbH mit viel Organisationstalent und einer intensiven Beobachtung der Märkte. Diese Hersteller von Vlies- und Filzprodukten für die Industrie prüfen Innovationen auf Herz und Nieren, bevor sie in sie investieren. Schafft es dann aber eine Idee, wirklich zu überzeugen, treibt man sie systematisch und effizient voran. So entstehen keine Schnellschüsse, sondern gut durchdachte Produkte.

Was hat ein Autobauer mit einem Möbelhersteller, was ein Textilunternehmen mit einem Stahlproduzenten gemeinsam? Sie alle sind Kunden der FFF GROUP. Das Unternehmen beliefert ganz unterschiedliche Branchen, denn Vlies und Filz sind multifunktionale Materialien, die man unter anderem als Lärmdämmung, Bremsstoff oder Filtermaterial einsetzen kann. Wer die Vliesstoffe herstellt und sie zusätzlich auch veredelt und konfektioniert, profitiert von einer einzigartig breiten Produktpalette mit starken Synergieeffekten. „Wir können gewonnenes Know-how auf einem Gebiet oft für viele weitere Kunden und Produktfelder nutzen“, erklärt der Geschäftsführer Martin Schäfer.

Enger Schulterschluss

Ob und wie Ideen realisiert werden, überlässt sein Team aber nicht dem Zufall. Wirth Fulda unterhält eine eigenständige Entwicklungsabteilung, die permanent im Austausch mit den Kunden, den Lieferanten, der Produktion und dem Marketing steht: „Die Entwickler sind bei uns keine Menschen in weißen Kitteln, die dauernd am Labortisch stehen“, sagt Schäfer. Mithilfe dieses engen Schulterschlusses des eigenen Innovationsprozesses, des Markts und des Kunden entstehen bei der Gruppe Produkte, die kreativ, realistisch und gleichzeitig gut vermarktbar sind.

Auf neues Terrain vorwagen

Zudem wagt sich die Gruppe immer wieder in ganz neue Geschäftsfelder vor, wie zuletzt in die Akustik: „Vlies und Filz besitzen hervorragende akustische Eigenschaften. Das zeigt unsere neueste Entwicklung, der ‚Acoustic Absorber LANISOR‘“, erläutert Schäfer. Als Schallabsorber ist dieses textile Produkt zur Verbesserung der Akustik und zur Geräuschminderung auf allen Gebieten einsetzbar. In Zusammenarbeit mit der Mainzer Hochschule für Gestaltung erforschte man neue Anwendungsmöglichkeiten des Materials – und die führten zu einer großen Bandbreite unterschiedlicher Designentwicklungen. Mit großer Sicherheit wird man auch künftig Produkte kreieren, die bei den Kunden Anklang finden.

Martin Schäfer
Geschäftsführer

„Bei uns sollen sich die Kunden wohlfühlen. Denn dann entstehen die Ideen wie von selbst.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder