Infos zu
TOP 100
anfordern

Thermik Gerätebau GmbH

Icon für Elektronik/Elektrotechnik Elektronik/Elektrotechnik
Icon für Standort Adresse
Salzstraße 11 99706 Sondershausen
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
126
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Innovation ist Pflicht


Das Team „Forschung und Entwicklung“ der Thermik Gerätebau GmbH spuckt eine Innovation nach der anderen aus – und jede davon wird patentiert. So bringen es diese Elektrotechniker auf über 900 Schutzrechte auf ihrem Gebiet. Ihr Erfolg fußt auf einer intensiven Grundlagenforschung und einem riesigen Fundus an kreativen Projektideen. Daraus können ganz fix Innovationen werden, die die Welt noch nicht gesehen hat. Das ist bei Thermik Ehrensache.

Überall dort, wo Strom fließt, entsteht Wärme. Thermik entwickelt Temperaturbegrenzer und Sensoren für den Überhitzungsschutz elektrischer Geräte. Auf diesem Gebiet hält das Unternehmen mehr als 900 nationale und internationale Schutzrechte – mehr als alle seine Wettbewerber zusammen. Diese Masse kommt nicht von ungefähr. „Wir entwickeln nichts, was nicht patentierfähig ist. Wir sind immer die Ersten am Markt und bauen nichts nach. Das erwarten unsere Kunden von uns“, erklärt der Geschäftsführer Marcel Hofsaess. Immer kleiner und leistungsstärker müssen Elektrokomponenten werden. Die Produkte von Thermik erfüllen diese Kriterien und passen so auch ideal in Smartphone-Ladegeräte.

Kleines Teil mit großer Wirkung

Die Abteilung „Forschung und Entwicklung“ hat bei Thermik einen Sonderstatus: Das zehnköpfige Team ist laut Geschäftsleitung das mit Abstand größte in der Branche. Hier entwickeln Elektroingenieure und Mechatroniker, Konstrukteure, Werkzeugmacher und Maschinenbauer neue Lösungen und forschen an den Grundlagen, um etablierte Systeme zu verbessern. Die aktuelle Neuheit ist ein automatischer Lichtbogenschutzschirm: Trennen sich zwei Kontakte, wird auch über diesen Abstand hinweg Strom übertragen. Dieser Lichtblitz kann bis zu 1.000 Grad heiß sein und die Kontakte zerstören. Thermiks Lösung schützt davor direkt im Schaltmechanismus, ohne externes Relais.

Der Konkurrenz um Jahre voraus

Thermik hat einen großen Fundus an Projektstudien: Jede Anfrage wird gespeichert, jede Zahl archiviert, jeder Testlauf dokumentiert. So sind neue Entwicklungen innerhalb kürzester Zeit möglich. „Dieser Grundstock verschafft uns einen zeitlichen Vorsprung vor dem Wettbewerb“, sagt Hofsaess. „Wir sind dem Markt um Jahre voraus.“ Stetige Innovation ist für ihn der Beweis dafür, dass das Innovationsklima im Haus stimmt. Die Standards hoch zu halten und für seine Kunden permanent innovativ zu bleiben hält Hofsaess für seine unternehmerische Pflicht.

Bild von Marcel P. Hofsaess
Marcel P. Hofsaess
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Innovation bedeutet stete Erneuerung. Für jede neue Idee, die geboren wird, muss eine alte sterben.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder