SÜLZLE Gruppe
Infos zu
TOP 100
anfordern

SÜLZLE Gruppe

Maschinenbau
Weitere Branchen: Kälte/Klima/Sanitär/Heizung | Umweltschutz/-technik | Engineering
Adresse
Hauffstraße 14+15 72348 Rosenfeld

Aus Ideen wird Energie


Klärschlamm ist Abfall, der verbrannt wird – bisher. Die SÜLZLE Gruppe hat das große Potenzial dieses Stoffs erkannt und macht ihn mittels seiner neuen Vergasungsanlage „SynGas“ nutzbar. Damit entstehen aus dem Schlamm ein synthetisches Gas, aus dem Strom erzeugt wird, und Dünger für die Landwirtschaft. Mit diesem Verfahren schließt sich ein Kreislauf, denn Kläranlagen werden somit quasi autark. Solch innovative Energien entstehen bei SÜLZLE aus Synergien innerhalb der Gruppe – und darüber hinaus.

Der Kunde ist der Impulsgeber für neue Entwicklungen von SÜLZLE. Gibt es ein Problem in seinen Abläufen, reagieren die Verfahrenstechniker und entwickeln individuelle Lösungen. „Wir denken stets darüber nach: Wie können wir die Prozesse verbessern? Welche Lösung ist am effizientesten“, erklärt der Gesellschafter Heinrich Sülzle.

Energie und Dung aus Schlamm

In deutschen Kläranlagen fallen bei der Reinigung von Abwässern jährlich rund zwei Millionen Tonnen Klärschlamm an. Die werden in der Regel verbrannt, denn der Schlamm enthält viele schädliche Stoffe und gefährliche Chemikalien. Doch Klärschlamm ist auch eine wertvolle Ressource, die SÜLZLE mit seiner Innovation nutzbar macht: Die Syn-Gas-Anlage vergast den Klärschlamm bei über 800 °C. Dank der hohen Temperaturen und der zusätzlichen Reinigungsstufen werden alle chemischen und biologischen Gifte abgebaut. Es entsteht ein synthetisches Gas, das ein Blockheizkraftwerk in Strom umwandelt. Der deckt den Bedarf des Klärwerks. Die Asche, die bei dem Vergasungsprozess anfällt, ist reich an Phosphor – die Grundlage für Dünger in der Landwirtschaft. „Klärschlamm ist quasi ein nachwachsender Rohstoff. Bisher wurde der einfach entsorgt. Wir recyceln ihn und gewinnen daraus Energie“, sagt Sülzle.

Tradition und Innovation

Die SÜLZLE-Gruppe wird in der vierten Generation familiengeführt und verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung und Tradition. Die vier Unternehmenseinheiten SÜLZLE Stahlpartner, SÜLZLE Nutzeisen, SÜLZLE KOPF und SÜLZLE KLEIN tragen ihren Teil zur Prozessoptimierung und zu Innovationen bei. Hierfür hat sich die Gruppe clevere Ingenieure und Verfahrenstechniker ins Haus geholt. Neben der Umwelttechnik sind der Anlagenbau, die Gebäudetechnik und der Stahlhandel wichtige Garanten des Erfolgs. Die Stärke der Gruppe liegt in ihrer Diversifikation, aber auch in der Nutzung von Synergien. Auch nach rund 140 Jahren Unternehmensgeschichte hat SÜLZLE viel Energie für Innovation.

Heinrich und Andreas Sülzle
Geschäftsführung

„Wir entwickeln umweltschonende, effiziente Konzepte und Verfahren, die wirtschaftlich überzeugen.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder