Infos zu
TOP 100
anfordern

Schneider Kunststofftechnik GmbH

Chemie/Kunststoff
Adresse
Hasberger Straße 9c 87757 Kirchheim
Beschäftigte
20

Die Kunst der dritten Dimension


Vielseitig in jeder Hinsicht: Die Schneider Kunststofftechnik GmbH ist ein 1994 gegründetes Familienunternehmen und stellt Kunststoffteile im Spritzgussverfahren her. Viele seiner Kunden aus etwa der Automotive Branche, aber auch aus der Verpackungstechnik, dem Maschinenbau und der Sensortechnik zählen zu seinen langjährigen Partnern. Gemeinsam mit ihnen entwickelt das Team der Schneider Kunststofftechnik regelmäßig neue Kunststoffteile – und begleitet sie in enger Absprache.

Das Ergebnis sind vertrauensvolle Partnerschaften und Produkte auf höchstem Qualitätsniveau. So hat das 20-köpfige motivierte Team um die Geschäftsführerin Drita Schneider neben der Auftragsfertigung auch ein eigenes neues Produkt entwickelt: Der „UJETA Wasserfilter“ ist in Kooperation mit einem langjährigen Kunden entstanden. Man montiert ihn mit einem speziell entwickelten Drehadapter direkt an den Wasserhahn und sorgt so für trinkbares Leitungswasser – auf der ganzen Welt. Denn der Filter entfernt zuverlässig Keime, Bakterien, Viren und sogar Schwermetalle, Chemikalien, Medikamentenrückstände und Pestizide.

Offen für Neues

Überhaupt legt das Top-Management viel Wert auf die enge Zusammenarbeit mit Kunden. Denn deren Wünsche zeigen neue Wege auf, die beide Seiten weiterbringen. 80 % seiner Arbeitszeit wendet es durchschnittlich für Innovationen auf. Ein weiteres Erfolgsgeheimnis: Von Beginn an werden alle Mitarbeiter, die an einem Projekt beteiligt sind, einbezogen und nehmen aktiv an der Lösungsfindung und den Entscheidungen teil. „Nur wenn alle in einem Boot sitzen und als ein Team agieren, sind wir erfolgreich und unsere Kunden zufrieden“, sagt die Geschäftsführerin. Im Schnitt dauert es nur drei Tage, bis das Top- Management über einen von den Mitarbeitern eingebrachten Verbesserungsvorschlag entscheidet. Auch das wirkt sich sehr motivierend aus. Mehr als drei Viertel dieser Ideen wurden 2015 befürwortet und realisiert.

Stolz auf das Wirgefühl

Drita Schneider ist stolz auf ihr Team und darauf, dass ihre Mitarbeiter jeden Tag ein Wirgefühl leben, wie sie sagt. „Offene Diskussionen und ein partnerschaftliches Verhältnis sind gerade bei einem kleinen Mittelständler, wie wir einer sind, besonders wichtig, um erfolgreich zu sein“, betont Schneider. So werden die Spritzgussteile aus dem bayrischen Kirchheim wohl auch in Zukunft in alle Welt exportiert.

Drita Schneider
Geschäftsführerin

„Das Besondere an unserem Innovationsprozess ist, dass wir das Ziel haben, als Team erfolgreich zu sein.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder