Infos zu
TOP 100
anfordern

Masterflex Group

Icon für Chemie/Kunststoff Chemie/Kunststoff
Icon für Standort Adresse
Willy-Brandt-Allee 300 45891 Gelsenkirchen
Weitere Standorte

38820 Halberstadt

Masterflex Group

Beste Verbindungen


Hightech-Schläuche werden in fast allen Branchen verwendet: im Maschinenbau und in der Luftfahrt- und Automobilindustrie, für die Verarbeitung von Lebensmitteln und von pharmazeutischen Produkten. Der Spezialist für die Entwicklung und Herstellung solcher anspruchsvollen Verbindungs- und Schlauchsysteme ist die Masterflex Group mit ihren zwölf operativen Einheiten in Europa, Amerika und Asien. Ihre innovativen Produkte macht sie dank kreativer Marketingideen auf dem Markt bekannt.

Die Bandbreite dieses Schlauchspezialisten reicht von Standardverbindungen bis zu Spezialanwendungen exklusiv für nur einen Kunden. Die Ideen kommen aus dem Vertrieb und von den Technikern des Hauses, aber auch von Lieferanten und Forschungsinstituten. Die entwickeln immer wieder Materialien mit neuen Eigenschaften, die sie der Masterflex Group anbieten. „Auf der Basis solcher Weiterentwicklungen überlegen wir gemeinsam mit unseren Ingenieuren und Technikern, für welche Anwendungen die Eigenschaften des neuen Materials von Vorteil sein könnten und ob wir genug Kundenpotenzial darin sehen“, erklärt der Vorstand Dr. Andreas Bastin.

Glatter und sauberer

Ein Ergebnis einer solchen Kooperation ist auch eine der wichtigsten Produktneuheiten der jüngsten Zeit: ein extrudierter Spiralschlauch, der aus einem mit Kunststoff überzogenem Metalldraht besteht und eine extrem glatte, nahtlose Innenwandauskleidung besitzt. Dadurch bleiben bei der Durchleitung keine Partikelrückstände im Schlauch hängen – die Reinigung ist weitaus weniger aufwendig als bei herkömmlichen Innenwänden solcher Schläuche.

Kampagne für das Baby

Damit diese Erfindung bei den Kunden ankommt, braucht es eine Marketingabteilung mit kreativen Ideen: „Der technische Markt ist eher trocken und sachlich, daher wollten wir einmal etwas wagen und aus der Masse hervorstechen“, berichtet Dr. Bastin von den neuesten Marketingaktivitäten. Weil die Techniker der Gruppe von dem neuen Produkt stets voller Inbrunst als „ihrem Baby“ gesprochen haben, entwickelte die Marketingabteilung eine Kampagne mit einem Neugeborenen – darunter zum Beispiel ein Direkt-Mailing in Form einer Dankeskarte, wie man sie zur Geburt seines Kindes verschickt. Zu zusätzlicher Aufmerksamkeit verhalf dem Produkt ein Gewinnspiel für die am schnellsten eingehenden Aufträge. Es war also offenbar ein guter Schachzug, das Marketing von Anfang an in den Innovationsprozess einzubinden. Denn gemeinsam entstehen einfach die besten Ideen für alle Beteiligten.

Bild von Dr. Andreas Bastin
Dr. Andreas Bastin
Icon für VorstandsvorsitzenderVorstandsvorsitzender

„Wir wollen uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern unsere Technologieführerschaft halten.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder