LOGSOL GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

LOGSOL GmbH

Transport/Verkehr/Logistik
Adresse
Glashütter Straße 53 01309 Dresden
Beschäftigte
60

Gesprächsgelegenheiten schaffen


Wenn es um Logistik geht, kennen sich die Experten der LOGSOL GmbH bestens aus: Dieses Planungs- und Beratungsunternehmen hilft seinen Kunden dabei, ihre Logistikprozesse zu optimieren. Darüber hinaus entwickelt es Softwarelösungen für die Logistik, etwa ein Behältermanagementsystem oder ein System zur Ressourcen- und Kapazitätsplanung. Dank eines guten Innovationsklimas gibt es oft mehr Ideen, als man realisieren kann – und das Marketing hat immer genug zu tun, die Neuigkeiten zu verbreiten.

60 Mitarbeiter an drei Standorten – und die Mehrheit von ihnen ist die meiste Zeit beim Kunden im Einsatz. Da stellt sich die Frage: Wie können die Kollegen trotz der Distanz gut miteinander kommunizieren? Die Lösung: Man führt sie so oft wie möglich zu Gesprächen zusammen. Einmal im Monat finden Innovationsworkshops statt, zu denen man die Mitarbeiter einlädt. Dort tauschen sie sich über ihre Ideen aus. Außerdem findet einmal jährlich eine zentrale Schulungswoche statt, an deren Ende für die beste Idee des Jahres ein Innovationspreis vergeben wird. Das kann zum Beispiel ein Geldpreis, ein Kurzurlaub oder auch eine besondere Weiterbildung sein.

Vorschläge nach Kundeneinsatz

Die Jury, die über den Top-Vorschlag abstimmt, besteht aus der Geschäftsführung, den Bereichsleitern und dem HR-Manager. Sie bilden zusammen auch das Innovationsteam, das über die Verwirklichung der Ideen entscheidet. „Manchmal können wir den Vorschlägen unserer Mitarbeiter kaum nachkommen, weil sie von ihren Kundeneinsätzen so viele neue Anregungen mitbringen“, berichtet der Geschäftsführer Stefan Bohne. So sind auch alle Softwareprodukte des Hauses aus dem Input der Mitarbeiter entstanden. „Zu sehen, dass eine Idee tatsächlich realisiert wird und nicht in irgendeiner Schublade landet, ist der beste Antrieb für unser Team“, sagt Stefan Bohne.

Zusammenarbeit in Förderprojekten

Als Inspirationsquellen dienen also die Kunden, aber auch Hochschulen, mit denen das Unternehmen in Förderprojekten zusammenarbeitet. „Hier werden unsere Einfälle zurückgespiegelt, was für die weitere Vorgehensweise sehr hilfreich ist“, sagt der Geschäftsführer. Des Weiteren besuchen diese Logistiker brancheneigene Messen und Kongresse, aber auch die Branchenveranstaltungen ihrer Kunden, etwa zu Automotive, Konsumgütern und Lebensmitteln. So sind sie bei Trends in den Kundenbranchen stets auf dem Laufenden. Stefan Bohne ist sicher: „In der Logistik gibt es so viel Potenzial, dass uns die Ideen nicht so schnell ausgehen werden.“

Stefan Bohne, Uwe Wenzel
Geschäftsführer

„Wir haben aus unseren Ideen schon viele erfolgreiche Produkte generiert – und wir haben Lust auf mehr.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder