Infos zu
TOP 100
anfordern

KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH

Icon für Pharma/Labortechnik Pharma/Labortechnik
Icon für Standort Adresse
Hegauer Weg 38 14163 Berlin
Icon für Anzahl der Mitarbeiter oder Beschäftigten Beschäftigte
118
KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH

Spielerisch zum Ziel


Pharmazeutische, medizinische, lebensmittel- oder umwelttechnische Labore benötigen Chromatografiesysteme, damit man Proben in einzelne Komponenten auftrennen und analysieren kann; oder Osmometer, mit denen man die Teilchenkonzentration von Lösungen wie Milch oder Blutserum als Gesamtwert bestimmen kann. Ein Experte für solche Analysegeräte ist die KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH. Innovationen entstehen hier dank eines motivierenden Arbeitsklimas und geplanter Marketingschritte.

Dieses Technologieunternehmen aus Berlin macht es seinen Mitarbeitern leicht, kreativ zu sein: Zahlreiche Maßnahmen bringen die Gedanken in Schwung. So treffen sich die Kollegen zum Beispiel regelmäßig im Firmengarten oder im sogenannten Kommunikationszentrum, einem umgebauten Pausenraum, der mit zahlreichen Sitzgelegenheiten perfekt zum Brainstormen ist. „Ist besondere Inspiration gefragt, können unsere Teams auch ins Spielzimmer ausweichen, in dem eigentlich die Kinder der Mitarbeiter hin und wieder Platz finden. Aber dank seiner spielerischen Utensilien lädt er auch die Mitarbeiter zum Querdenken ein“, erklärt Dr. Marc Diener, der Entwicklungsleiter für den Hardwarebereich.

Präsentationen mit Mehrwert

In der KNAUER Akademie schulen sich die Mitarbeiter gegenseitig und geben ihr Know-how weiter. Auch Kreativtechniken lehrt man dort, mit denen die Entwickler gezielt auf die Suche nach neuen Ideen gehen. Spannende Projekte und neue Trends stellen die Abteilungen abwechselnd beim „Mehrwertfrühstück“ vor – einer gemeinsamen Frühstückspause mit Präsentation, die alle zwei Wochen stattfindet. Zudem finden ähnliche Präsentationen auch innerhalb der Entwicklungsabteilung statt.

Markttauglichkeit prüfen

Das Marketing ist eng mit dem Produktmanagement verbunden und daher in Innovationsprozesse direkt involviert. Dank vieler Messebesuche, einem großen Netzwerk in der Forschung und intensiver Gremienarbeit erkennen diese Berliner immer die neuesten Trends und können sofort schon in der Entwicklung reagieren. Damit die Entwickler nicht an den Kundenbedürfnissen vorbei arbeiten, prüft ein eigenes Applikationslabor die Lösungen auf ihre Markttauglichkeit, bevor man sie an den Kunden gibt. Auch Konkurrenzgeräte untersucht man in diesem Labor. „Wir vergleichen uns ohnehin ständig anhand von Benchmarking-Systemen mit dem Wettbewerb, um den Anschluss nicht zu verlieren“, sagt Diener. „Dazu suchen wir uns meist den Marktführer auf einem Gebiet, um uns an ihm zu messen.“ Mit all diesen Maßnahmen konnte sich das Unternehmen bislang erfolgreich gegenüber der Konkurrenz behaupten.

Bild von Alexandra Knauer
Alexandra Knauer
Icon für GeschäftsführerinGeschäftsführerin

„Unsere Produkte sollen beim Kunden einen Aha-Effekt auslösen. Nur so werden wir auch Erfolg am Markt haben.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder