HOBART GmbH
Infos zu
TOP 100
anfordern

HOBART GmbH

Maschinenbau
Adresse
Robert-Bosch-Straße 17 77656 Offenburg
Beschäftigte
997

Mehrwert für den Kunden


Ein neues Feature ist nur dann eine echte Innovation, wenn der Kunde dadurch einen Mehrwert hat. Aber weiß der Kunde wirklich, was er will? Wenn man ihn fragt, kommt oft keine klare Antwort. Bei der HOBART GmbH geht man deshalb zusätzlich einen anderen Weg: Man beobachtet den Kunden vor Ort. Aus dieser Analyse der tatsächlichen Situation, vom Platzbedarf über die Logistik bis zur Personalsituation, leitet man Ideen für Verbesserungen ab, die dem Kunden das Leben erheblich erleichtern.

Bei der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von gewerblichen Spülmaschinen ist die HOBART GmbH weltweiter Marktführer. Sie schert ihre Kunden nicht über einen Kamm, sondern segmentiert sie und analysiert die verschiedensten Bedürfnisse. Dabei wird nicht nur nach Großkategorien wie Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie/ Hotellerie unterschieden, sondern auch nach einer Reihe von Subkategorien. Mit dieser Vorgehensweise und seiner konsequenten Ausrichtung am Mehrwert für den Kunden überzeugt das Unternehmen in den top 100-Bewertungskategorien „Innovationserfolge“ und „Innovationsmarketing“.

Am Kunden orientiert

Bei der Weiterentwicklung der Produkte für die einzelnen Segmente orientiert sich dieser Mittelständler konsequent an der Situation der Kunden. „Unser Ziel sind Neuerungen, die den Anforderungen der Kunden entsprechen. Innovationen müssen immer so gestaltet sein, dass sie den Kunden einen Mehrwert bieten“, erläutert einer der beiden Geschäftsführer Axel Beck. Um die Kundenbedürfnisse herauszufinden, geht man systematisch vor und setzt auf Onsite-Observation, aber auch auf Customer-Focus-Groups und Face-to-Face-Endkundeninterviews.

Spülen ohne Wasser

Ein Beispiel für Innovationen, die auf diese Weise entstanden sind, ist die Haubenspülmaschine AUP mit automatischem Schmutzaustrag; ein weiteres die „twinLINE“-Bandspülmaschine für das Segment Gemeinschaftsverpflegung: Die verfügt über ein zweites Band und ermöglicht es so, die sperrigen Tabletts parallel zum Geschirr zu reinigen. Zudem ist sie in der Lage, die Tabletts am Ende des Spülvorgangs automatisch zu stapeln. Die Idee dazu entstand, weil man beim Kunden beobachtet hatte, dass die Tabletts sich häufig ansammelten und sie dann für längere Zeit die Spülmaschine blockierten. Bei anderen Neuerungen geht es um die Themen Energie- und Ressourceneinsparung. Angetrieben von der Vision „Spülen ohne Wasser“, arbeitet man bei der HOBART GmbH schon heute am Kundenmehrwert von morgen.

Silvio Koch, Axel Beck
Geschäftsführer

„Innovationen müssen einen Nutzen stiften, den der Kunde auch tatsächlich wahrnimmt.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder