Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Infos zu
TOP 100
anfordern

Hauff-Technik GmbH & Co. KG

Baugewerbe/Handwerk
Adresse
Robert-Bosch-Straße 9 89568 Hermaringen

Regelmäßig weiterdenken


Wie geht zeitgemäßes Innovationsmarketing? Manche Firmen sagen: „Fragen wir doch einfach unsere Kunden.“ Damit kann man im Markt zwar bestehen, doch eher nicht zum Vorreiter werden. Die Hauff- Technik GmbH & Co. KG geht einen anderen Weg – sie entwickelt Produkte, von denen die Kunden heute noch gar nicht wissen, dass sie sie morgen brauchen werden. Dazu muss man vorausdenken, Trends erkennen und querdenken. Kurzum: Innovativ zu sein muss in den Genen stecken.

Wer über den eigenen Tellerrand hinausschaut, dem können Neuerungen gelingen, die nicht nur inkrementelle Verbesserungen, sondern einen echten Quantensprung bedeuten. „Wenn man den Kunden fragt, dann orientiert er sich an dem, was er kennt, er denkt nicht darüber hinaus“, sagt der Geschäftsführer Dr. Michael Seibold. Das heißt nicht, dass er nicht auf seine Kunden hört. Doch er denkt eben auch konsequent einen Schritt weiter. Und genau damit hat er sein Unternehmen zum europaweit führenden Hersteller von Kabel- und Rohrdurchführungen gemacht.

Ein Technologiesprung

Eine beispielhafte Innovation ist die von Hauff entwickelte Mehrsparten-Hauseinführung für Gebäude, die nicht unterkellert sind. Sie bietet dem Bauherrn ein fertiges System, das immer wieder neu belegt werden kann und das auch Leerraumanschlüsse enthält, damit für einen Wechsel der Energie- oder Kommunikationsträger vorgesorgt ist. „Dieses System steckt mittlerweile in sehr vielen Bodenplatten. Dabei gab es vor zehn Jahren keinen Bauherrn und keinen Architekten, der sich das wünschte, weil man damals an so eine Technologie noch gar nicht dachte“, weiß Dr. Michael Seibold.

Saftey first

Auch auf seinen anderen Geschäftsfeldern lässt das Unternehmen durch Innovationserfolge aufhorchen. So wurde im Februar 2016 auf dem Oldenburger Rohrleitungsforum eine Gliederkette vorgestellt, mit der sich die Sicherheit beim Verlegen von Rohren deutlich erhöht, weil eine Art automatische Montagekontrolle eingebaut ist. An jeder Schraube, die festgemacht werden muss, befindet sich ein Indikator, der zuverlässig anzeigt, ob sie bereits richtig angezogen ist. „Das ist für die Monteure sehr wertvoll, denn wenn Hunderte von Schrauben angezogen werden müssen und zwischendurch das Handy klingelt, verliert man schnell den Überblick“, erklärt Dr. Seibold, der regelmäßig weiterdenkt und über den Tellerrand schaut, um mit seinem Unternehmen technisch führend zu sein.

Dr. Michael Seibold
Geschäftsführer

„Will man einem gewissen Anspruch genügen, darf man sich nicht mit dem zufriedengeben, was heute schon da ist.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder