Infos zu
TOP 100
anfordern

Graveurbetrieb Leonhardt

Icon für Metallherstellung-/verarbeitung Metallherstellung-/verarbeitung
Icon für Standort Adresse
Mozartstraße 26 73269 Hochdorf
Icon: nach links
Icon: nach rechts

Als Problemlöser geschätzt und gefragt


Wer am Standort Deutschland erfolgreich sein will, kann nicht das tun, was alle tun – er braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Das ist die Überzeugung von Dr. h. c. Wolfgang Leonhardt, dem Inhaber des Graveurbetriebs Leonhardt. Er ist ein innovationsorientierter Top-Manager, wie er im Buche steht: Gemeinsam mit Keramikforschern an der Universität Stuttgart arbeitet er an neuen Werkstoffen, und mit Kunden tüftelt er an innovativen Produktionsverfahren.

Wenn von einem Graveurbetrieb die Rede ist, denken die meisten Men­schen an Pokale, Schilder oder Zinn­teller. Der Graveurbetrieb Leonhardt hat damit jedoch nichts zu tun: Er ist ein Technologiedienstleister für Industriekunden, die er von der Planungsphase bis zur Serienfertigung begleitet. Um den vielfältigen Wün­schen dieser Kunden individuell und innovativ begegnen zu können, steht Wolfgang Leonhardt, ein gelern­ter Maschinenbauer, mit ihnen in ständigem Kontakt und erarbeitet für sie kreative Lösungen. Realisiert werden die durch ein bestens quali­fiziertes Team: Mehr als 50 % der Mitarbeiter haben einen Meisterbrief.

Mit langem Atem

Wenn Wolfgang Leonhardt sich in den Kopf gesetzt hat, ein Problem seiner Kunden zu lösen, ist er über­aus hartnäckig: Manchmal dauert es mehrere Jahre, bis neue technische Ansätze oder neue Produktions­verfahren und Materialien im Markt eingeführt sind. Ein langer Atem, der sich lohnt: „Ich führe diese Firma nun schon seit 25 Jahren – und wir hatten in dieser Zeit kein einziges Mal Kurzarbeit. Das hängt damit zusammen, dass man uns im Markt schätzt und unsere Kunden gerade bei kniffligen Problemen den Kon­takt zu uns suchen“, sagt Leonhardt.

Einzigartige Neuheiten

Beispiele für Innovationen aus diesem Graveurbetrieb sind neuartige Einsätze für das Spritzgießen von Silikonlichtleitern, die bei der Pro­duktion von Automobilscheinwerfern eingesetzt werden; oder aber neue Anlagen für das Spritzgießen in der Kosmetikindustrie, eines der neuesten Geschäftsfelder des Unter­nehmens. Wolfgang Leonhardts vielversprechendste Neuheit jedoch ist ein leitfähiger Keramikwerk­stoff, den er gemeinsam mit der Uni­versität Stuttgart entwickelt hat. Diese erodierbare Oxydkeramik kann auch dort eingesetzt werden, wo absolut verschleißfeste Werkstoffe notwendig sind. Eine Innovation, mit der sich der Graveurbetrieb Leon­hardt und seine Schwesterfirma Leroxid ein weiteres Alleinstellungs­merkmal erarbeitet haben.

Bild von Dr. h. c. Wolfgang Leonhardt
Dr. h. c. Wolfgang Leonhardt
Icon für GeschäftsführerGeschäftsführer

„Wir sind Technologiedienstleister und Problemlöser – von der Planungsphase bis zur Serienfertigung.“


Sie möchten ein Unternehmen für die Teilnahme an TOP 100 empfehlen?

* Pflichtfelder